Altstoff Recycling Austria: Früh übt sich …
 
Altstoff Recycling Austria

Früh übt sich …

ARA AG/APA-Fotoservice/Hautzinger
V.l.: Josef Taucher (Abg. Zum Wiener Landtag und Gemeinderat), Martina Ableidinger (Stellvertreterin des Leiters der MA 48), Werner Knausz (ARA-Vorstand) und angehende Mülltrenner © ARA AG/APA-Fotoservice/Hautzinger
V.l.: Josef Taucher (Abg. Zum Wiener Landtag und Gemeinderat), Martina Ableidinger (Stellvertreterin des Leiters der MA 48), Werner Knausz (ARA-Vorstand) und angehende Mülltrenner © ARA AG/APA-Fotoservice/Hautzinger

… wer ein Altstoffsammler werden will. Die ARA bringt nun ihr Recycling-Bildungsprogramm in Wiener Kindergärten und Schulen.

An und für sich ist in Österreich die Sammel- und Trennmoral in puncto Altstoffen sehr ausgeprägt – „Österreich ist Recyclingmeister in der Verpackungssammlung und liegt im absoluten EU-Spitzenfeld“, sagt ARA-Vorstand Werner Knausz –, aber weil in dieser Angelegenheit doch das persönliche Umweltbewusstsein ausschlaggebend ist, setzt man diesbezüglich bei den Jüngsten an. Das ist die Idee hinter ARA4kids, dem Umweltbildungsprogramm der Altstoff Recycling Austria AG (ARA), und das kommt jetzt auch nach Wien.

ARA4kids richtet sich an Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren und bietet Pädagogen umfangreiches Lehr- und Lernmaterial, um Kinder spielerisch mit Umweltthemen vertraut zu machen. Das Programm wird für 748 Wiener Kindergärten und 288 Wiener Volksschulen angeboten und kann rund 35.000 Kinder und 72.500 Schüler erreichen. Den Startschuss gaben Werner Knausz (ARA), Josef Taucher (Abg. zum Wiener Landtag und Gemeinderat) und Martina Ableidinger (MA 48). Übrigens: Seit 25 Jahren arbeiten ARA und MA 48 eng im Sinne der Umwelt zusammen. Pro Einwohner und Jahr werden in Wien 82 Kilo Verpackungen und Altpapier gesammelt und anschließend recycelt, das sind insgesamt 154.000 Tonnen. Die Sammelinfrastruktur mit 124.000 Sammelbehältern und zusätzlich 44.000 an die Sammlung mit dem Gelben Sack angeschlossenen Haushalten funktioniert zwar laut ARA hervorragend, aber die MA48 arbeitet permanent an einer Optimierung.
stats