dm drogerie markt: Für eine höhere Qualität i...
 
dm drogerie markt

Für eine höhere Qualität in der Lehre

dm/Wirtschaftskammer Österreich
Gebietsmanagerin Sandra Huber (Mitte) unterzeichnete die Absichtserklärung für dm drogerie markt im Rahmen der European Vocational Skills Week in Wien © dm/Wirtschaftskammer Österreich
Gebietsmanagerin Sandra Huber (Mitte) unterzeichnete die Absichtserklärung für dm drogerie markt im Rahmen der European Vocational Skills Week in Wien © dm/Wirtschaftskammer Österreich

dm drogerie markt ist Mitte November der europäischen Ausbildungsallianz beigetreten.

dm hat sich dem europaweiten Netzwerk „Europäische Ausbildungsallianz“ angeschlossen, dessen Ziel es ist, die Qualität, das Angebot und die Attraktivität der Lehre und auch die Mobilität der Lehrlingsausbildung in Europa zu stärken. Gemeinsam mit Experten, Behörden und Firmen aus unterschiedlichen Branchen erarbeitet dm Konzepte, um die Attraktivität und Wertigkeit der Ausbildung in der gesellschaftlichen Wahrnehmung zu steigern. Ein Kernelement der Zusammenarbeit bildet der permanente Austausch: Die Allianzpartner profitieren nicht nur von gesammeltem Know-how, sondern auch von verschiedenen Werkzeugen für die Lehrlingssuche, die alle Partner einander zur Verfügung stellen.

Gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Österreich hat dm drogerie markt 2016 den internationalen Drogistenlehrgang initiiert. Sein Ziel ist, das Berufsbild des Drogisten – und auch das in Österreich etablierte System der dualen Lehrausbildung – auch in den mittel- und osteuropäischen Staaten zu verankern. 2018 haben die ersten 60 (40 aus Kroatien, Serbien, Bosnien und Bulgarien, 20 aus Österreich) die dm-interne Ausbildung abgeschlossen. Der Lehrgang scheint sehr gut anzukommen, denn diesen Oktober begannen weitere 170 Menschen aus den verbundenen Ländern und 20 aus Österreich ihren zweiten Bildungsweg zum Drogisten.

„Es ist uns wichtig, das Thema Drogistenausbildung international für den gesamten Konzern zu denken. Dadurch können Synergien aus den dm-Ländern zu einem positiven Gesamtbild zusammengefügt und die Potenziale optimal genutzt werden. Ob in den dm-Filialen, auf Österreichs Karrieremessen oder online auf Facebook und Instagram – Jugendliche werden von dm stets dort abgeholt, wo sie sich aufhalten. Mit der Einführung des Drogistenlehrgangs möchten wir unsere Lehrlinge nicht nur fördern, sondern auch einen einheitlichen Standard für kompetente Kundenberatung schaffen“, sagt dm-Geschäftsführerin Petra Mathi-Kogelnik, verantwortlich für das Ressort Mitarbeiter.

Europäische Ausbildungsallianz
stats