Symposium Feines Essen + Trinken: Gastro-Konz...
 
Symposium Feines Essen + Trinken

Gastro-Konzepte der Zukunft

-

Die Dialogplattform der Lebensmittelwirtschaft im DACH-Raum widmet sich 2019 vielversprechenden Potenzialen: der Einbindung innovativer Gastronomie- sowie Convenience-Konzepte in den LEH.

Beim Symposium Feines Essen + Trinken am 9. und 10. Mai werden in München neben den Top-Branchen-Entscheidern auch prominente Starköche und Gastrokritiker erwartet. Innovationen aus einschlägigen Start-up-Unternehmen, neue Ideen und erfolgreiche Geschäftsmodelle werden im Fokus aller Formate des Symposiums stehen. Die Start-up-Area will deshalb mit Aufbruchsstimmung und Charme überraschende Konzepte für neue Sortimente erlebbar machen. Ein traditionell fester Bestandteil des Symposiums ist auch das Gastland, das sein ganz eigenes Flair in den Marktplatz einbringen wird. Für 2019 konnte passend zum Thema Gastronomie eine der gastronomisch dynamischsten Regionen Europas gewonnen werden: Flandern.

„Innovative Handelsgastronomie wertet den Point of Sale um zahlreiche Convenience-Erlebnisse und Kaufimpulse auf. Die aktuelle Innovations-Dynamik ist beeindruckend und inspirierend“, gibt Jörg Pretzel, Vorstandsvorsitzender des Symposiums Feines Essen + Trinken, einen Ausblick auf die Best Cases in der Fachtagung und auf dem Marktplatz. Konkrete Ansätze erfolgreicher Zusammenarbeit zwischen stationärem Handel und der Gastronomie werden ein Thema sein. Aktuelle Gastronomiekonzepte in Warenhaus und Vollsortiment zeigen bereits Erreichtes. Und ein Plus an zusätzlicher Wertschöpfung durch neue Wertschätzung von Lebensmitteln ist Diskussionsgrundlage eines ganzen Panels (Referenten u.a.: Hanni Rützler, Jochen Pinsker, Renate Künast, Harald Wohlfahrt, Björn Freitag und Johann Lafer).

29. Symposium Feines Essen + Trinken
9. bis 10. Mai
Kulturhalle Zenith in München
Galaabend im „Bayerischen Hof“
www.sfet.de

stats