Verband der österreichischen Tafeln: Gerettet...
 
Verband der österreichischen Tafeln

Gerettet: 2.414.839 kg Lebensmittel

Die Tafeln Österreichs
Das Vorstandsteam des Verbands der österr. Tafeln: Alexandra Gruber, Obfrau, Sandra Wendlinger, Kassierin, Andrea Roschek, Schriftführerin, Kathrin Arndt, Schriftführerin-Stv. © Die Tafeln Österreichs
Das Vorstandsteam des Verbands der österr. Tafeln: Alexandra Gruber, Obfrau, Sandra Wendlinger, Kassierin, Andrea Roschek, Schriftführerin, Kathrin Arndt, Schriftführerin-Stv. © Die Tafeln Österreichs

Die acht österreichischen Tafeln retteten im Jahr 2017 insgesamt knapp 2,5 Millionen Kilogramm Lebensmittel und Hygieneartikel vor der Vernichtung.

Es handelt sich dabei im diese Organisationen: Wiener Tafel, Pannonische Tafel, Team Österreich Tafel vom Landesverband Niederösterreich des Österreichischen Roten Kreuzes, Welser Tafel, Linzer Tafel, Braunauer Tafel, Flachgauer Tafel und Share&Tafel Süd in Kärnten. Sie haben mit wertvollen Warenspenden ca. 35.000 Armutsbetroffene über Ausgabestellen sowie in 155 Sozialeinrichtungen in weiten Teilen des Bundesgebiets versorgt. Dies bedeutet über 4,8 Millionen Mahlzeiten – ein wichtiger Beitrag zur Versorgung der Armutsbevölkerung in ganz Österreich. Aufgabe und Ziel des Verbands „Die Tafeln“ sind die flächendeckende Versorgung armutsbetroffener Menschen mit geretteten Lebensmitteln in Österreich. Durch einen Schulterschluss mit den größten Handelsunternehmen können nun gemeinsam noch mehr Lebensmittel gerettet werden.

Ende des letzten Jahres schlossen sich vier der großen Lebensmittelhändler Österreichs – Rewe International, Spar Österreich, Hofer, Lidl Österreich – und der Verband der österreichischen Tafeln zur „Aktionsplattform Lebensmittelhandel zur Förderung der Tafelarbeit und zur Vermeidung von Lebensmittelabfall“ zusammen. Gemeinsame Vision ist eine hundertprozentige Abdeckung der Abholungen nicht verkäuflicher Lebensmittel aus Supermärkten durch soziale Organisationen in Österreich.
stats