Gesundheitsförderung bei Kindern: Payback unt...
 
Gesundheitsförderung bei Kindern

Payback unterstützt Sipcan

Ermolaev Alexandr-stock.adobe.com
Um Krankheiten bei Kindern vorzubeugen, ist eine gesunde Ernährung essenziell. Diesem Thema widmen sich Payback und Sipcan aktuell gemeinsam.
Um Krankheiten bei Kindern vorzubeugen, ist eine gesunde Ernährung essenziell. Diesem Thema widmen sich Payback und Sipcan aktuell gemeinsam.

Das Kundenbindungsprogramm Payback macht gemeinsame Sache mit der gemeinnützigen Organisation Sipcan, die sich für die Gesundheitsförderung von Kindern an Schulen einsetzt. Wie die Zusammenarbeit aussieht, lesen Sie hier.

Der gesunden Ernährung bei Kindern widmet sich aktuell das Kundenbindungsprogramm Payback. Im Rahmen der Aktion "Schlau frühstücken!" spendet Payback nämlich (die Aktion läuft noch bis 5. Februar) eingelöste eCoupon-Punkte an die gemeinnützige Initiative Sipcan ("Special Institute for Preventive Cardiology and Nutrition"). Die Organisation stellt Schulen in Österreich Lehrmaterial zur Verfügung, das Kindern das Thema gesunde Ernährung näherbringen soll. Enthalten sind unter anderem auch Informationen, Tipps und Rezeptvorschläge für Schulen, wie auch für Eltern. Eine gute Sache, denn zuletzt machte der Loyalty-Anbieter durch die von Rewe in Deutschland initiierte Trennung Schlagzeilen

Im Zeitraum der bereits angelaufenen vier Aktionswochen können Payback-Kund:innen die Initiative durch die Aktivierung eines Teilnahme-Coupons in der Payback App oder auf payback.at/coupons unterstützen. Je mehr digitale Coupons genutzt werden, desto mehr Schulen profitieren vom Projekt zur gesunden Ernährung. "Beinahe jedes dritte Kind in Österreich ist leider übergewichtig und viele haben schlechte Essgewohnheiten. Um diesem Problem entgegenzuwirken, müssen Kinder so früh wie möglich ein Bewusstsein für gesunde und ausgewogene Ernährung entwickeln. Und die fängt schon beim Frühstück an. Mit dieser Partnerschaft können wir Schüler:innen das Thema gesunde Ernährung aktiv näher bringen und Essgewohnheiten ändern", so Friedrich Hoppichler, Vorstand von Sipcan.
Zum Start ins neue Jahr "wollten wir gemeinsam mit unseren Partnern auf diese wichtige Initiative aufmerksam machen. Zusammen mit Sipcan ist es unser Ziel, den Lebensstil von Kindern in österreichischen Schulen positiv zu beeinflussen und sie vor möglichen Stoffwechselerkrankungen zu schützen", so Walter Lukner, Geschäftsführer Payback Austria.



stats