Greenpeace: Gentechnik im Schweinefleisch
 
Greenpeace

Gentechnik im Schweinefleisch

© Greenpe/Mitja Kobal
Der Greenpeace-Marktcheck hat im November 2019 das Angebot von Schweinefleisch in den Supermärkten geprüft.
Der Greenpeace-Marktcheck hat im November 2019 das Angebot von Schweinefleisch in den Supermärkten geprüft.

Der Greenpeace-Marktcheck hat im November das Angebot von Schweinefleisch in den Supermärkten geprüft. Sein Ergebnis: Im Großteil des handelsüblichen Schweinefleischs steckt Gentechnik.

Gentechnik befindet sich auch in Produkten mit dem AMA-Gütesiegel, so der Marktcheck, und es sei kaum Bio-Schweinefleisch in den Supermärkten erhältlich. Einige Supermärkte bieten allerdings auch gentechnikfreie Produkte unter ihren Eigenmarken an. Beim Schweinefleisch-Marktcheck liegen Hofer, Interspar und Merkur gleichauf mit einem „Befriedigend“ vorne. Nach wie vor leben in Österreich Schweine meist auf viel zu engem Raum und fressen Gentechnik-Soja aus Übersee – wofür oft wertvolle Wälder gerodet wurden.

„Die Konsumentinnen und Konsumenten bleiben im Dunkeln darüber, wie viel Gentechnik-Soja in ihrem Schweinefleisch steckt. Denn die Produkte sind nicht gekennzeichnet“, kritisiert Sebastian Theissing-Matei, Landwirtschaftsexperte bei Greenpeace in Österreich. Obwohl sich die Mehrheit der Österreicher gegen Gentech-Futtermittel ausspricht, landet bei rund 90 Prozent der österreichischen Schweine Gentech-Soja aus Übersee in den Trögen. Wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag von Greenpeace zeigt, wissen 64 Prozent der Österreicher nicht, dass auch Schweine mit dem rot-weiß-roten AMA-Gütesiegel mit Gentech-Futter aus Übersee gemästet werden.

Sechs von neun überprüften Supermarktketten bieten aber auch gentechnikfreies Schweinefleisch an. Es sind dies: „Merkur Fair zum Tier“, „Fairhof“ bei Hofer, „Tann schaut drauf bei Spar“, „Hütthalers Hofkultur“ bei MPreis und „AMA+, Mehr Tierwohl“ bei Lidl. Greenpeace empfiehlt daher – und auch aus grundsätzlichen Erwägungen –, generell seltener zu Fleisch zu greifen, dafür dann aber zu besserem. Gentechnikfreie Produkte erkennt man an dem grünen Ohne-Gentechnik-Logo. Darüber hinaus sind auch alle Bio-Produkte immer 100 Prozent gentechnikfrei.
stats