GS1 Austria: GS1 Austria erhält Auszeichnung ...
 
GS1 Austria

GS1 Austria erhält Auszeichnung für neues Mehrwegsystem

Christian Houdek
V.l.n.r.: Pit Klepatz (Logipack), Nikolaus Hartig (Logistikverbund Mehrweg), Torsten Hiller (Logipack), Günter Gerland (BtwB - Büro für technisch-wirtschaftliche Beratung), Gregor Herzog (GS1 Austria) und Ulli Sima (amtsführende Stadträtin für Umwelt der Wiener Landesregierung) © Christian Houdek
V.l.n.r.: Pit Klepatz (Logipack), Nikolaus Hartig (Logistikverbund Mehrweg), Torsten Hiller (Logipack), Günter Gerland (BtwB - Büro für technisch-wirtschaftliche Beratung), Gregor Herzog (GS1 Austria) und Ulli Sima (amtsführende Stadträtin für Umwelt der Wiener Landesregierung) © Christian Houdek

GS1 Austria, der Logistikverbund Mehrweg und die Firma Logipack haben gemeinsam standardisierte Mehrweg-Getränketrays für Bier umgesetzt.

Dabei entwickelten Vertreter des Handels, der Brauereien und der Poolanbieter ein Anforderungsprofil, in dem alle relevanten Details wie z.B. Flaschentypen, Gebinde-Kombinationen, Mindestflaschen pro Lage bei Vollgut und Leergut, Stapelhöhe von Trays und Paletten, Kompatibilität, Poolanforderungen etc. festgelegt wurden. Für dieses Projekt gab es jetzt am 7. März im Rahmen einer Gala eine Auszeichnung von OekoBusiness Wien. Die Initiative OekoBusiness Wien ist eines der Leitprojekte der Wiener Nachhaltigkeitskoordinationsstelle und eng mit vergleichbaren Initiativen auf der ganzen Welt vernetzt.
stats