Hagebau: Hagebau verzeichnet Umsatzplus
 
Hagebau

Hagebau verzeichnet Umsatzplus

hagebau/A.Felchow
Hagebau wächst hierzulande kräftig. © hagebau/A.Felchow
Hagebau wächst hierzulande kräftig. © hagebau/A.Felchow

Die Hagebaumärkte konnten in den ersten neun Monaten 3,6 Prozent auf 1,66 Mrd. Euro zulegen. Auch der Gruppenumsatz der Soltauer stieg kräftig.

Der Gruppen-Umsatz konnte in den ersten drei Quartalen 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,3 Prozent gesteigert werden, teilt das Unternehmen mit. Die Gesellschafter der Hagebau Kooperation kauften in den vergangenen neun Monaten Waren und Dienstleistungen für 4,90 Mrd. Euro (Vorjahr: 4,70 Mrd. Euro) über die Hagebau Zentrale in Soltau ein. Das Unternehmen wachse deutlich positiv in allen Sparten.

Der Netto-Verkaufsumsatz der Hagebaumärkte in Deutschland und Österreich lag zum dritten Quartal 2016 bei 1,656 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,598 Mrd. Euro). Damit übertraf der Verkaufsumsatz aller 376 Hagebaumärkte den hohen Wert des starken Vorjahres erneut und steigerte sich insgesamt um 3,6 Prozent. Im Fachhandel erreichte das Einkaufsvolumen nach den ersten drei Quartalen mit 3,03 Mrd. Euro einen Zuwachs von 2,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

"Wir sind mit dem bisherigen Verlauf des Jahres zufrieden", erläutert Heribert Gondert, Sprecher der Geschäftsführung der Hagebau Gruppe. Die Gruppe erwarte nun einen Rekordumsatz für das gesamte Geschäftsjahr. 

Die Hagebau Gruppe ist eine aus über 360 rechtlich selbstständigen Unternehmen im Fach- und Einzelhandel getragene Kooperation. In Österreich betreibt Hagebau 47 Standorte, vor wenigen Monaten wurde 6 Märkte aus dem Baumax-Portfolio von heimischen Betreibern übernommen. Die Hagebau Gruppe sind mehr als 1.750 Standorte in Europa angeschlossen. Mit einem zentralfakturierten Nettoumsatz von 6,09 Mrd. (2015) nimmt die Hagebau Gruppe einen Spitzenplatz in der Branche ein. Die Hagebaumärkte in Deutschland und Österreich erzielten im Geschäftsjahr 2015 einen Netto-Verkaufsumsatz von 2,08 Mrd. Euro.
stats