Handelsverband: Ein Fußball-Abend darf extra ...
 
Handelsverband

Ein Fußball-Abend darf extra kosten

pixabay.com - Pexels

Der Handelsverband hat erhoben, welche Ausgaben durch die Fußball-EM angetrieben werden. Fast ein Drittel aller Österreicher kauft für das Event nämlich extra ein.

Rund 30 Prozent der Konsumenten kauft Fußball-Fanartikel, Gewinner sind hierbei der Sportfachhandel und der LEH. Im Schnitt werden Fanartikel um 60 Euro gekauft, für die Deko zum Fußball-Abend sind es 35 Euro. Snacks und Süßigkeiten dürfen durchschnittlich 37 Euro kosten, für Alkohol wird zusätzlich 54 Euro ausgegeben und für Fleisch sogar 56 Euro. Snacks kauft jeder Dritte, Alkohol jeder Vierte, bei Softdrinks sind es 20 Prozent, Süßigkeiten nur noch 18 Prozent und beim Fleisch 16 Prozent. Was überrascht hat: Je älter die Befragten waren, umso geringer das Interesse an Fanartikeln, das Geschlecht hingegen spielte hierbei keine Rolle.

Mehr als 56 Prozent der Befragten kaufen ihren EM-Bedarf am liebsten im Supermarkt, 41 Prozent beim Discounter und 9 Prozent im stationären Fachmarkt. Bereits 7 Prozent shoppen zur EM in ausländischen Online-Shops, lediglich 4 Prozent im heimischen E-Commerce. Im Rahmen der Umfrage durfte auch ein Tipp für den Europameister abgegeben werden - Favorit ist mit 20 Prozent Frankreich, dem Nationalteam trauen es immerhin 9 Prozent zu.

stats