Handelsverband: Fasching schlägt Halloween
 
Handelsverband

Fasching schlägt Halloween

annca - Pixabay

Tradition statt US-Hype: Für den Handel ist das Fest des freudigen Feierns und Verkleidens ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. 

Laut Handelsverband rechnet der heimische Einzelhandel mit 35 bis 40 Millionen Euro Faschingsumsatz. Somit gibt jeder zehnte Verbraucher rund 25 Euro aus. Vor allem Kostüme, Deko-Artikel oder Schminke ist in der Faschingszeit sehr gefragt. Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbandes, erklärt: "Heuer darf sich der österreichische Einzelhandel bundesweit auf 35 bis 40 Millionen Euro Zusatzumsatz in den Faschingstagen freuen. Damit ist der Fasching für den Handel wichtiger als Halloween." Am Gruseltag aus den USA wurden etwa 30 Millionen Euro erwirtschaftet.

Bräuche wie der Fasching geben dem Handel "Eventcharakter" und sorgen bei den Konsumenten für Emotionen und für mehr Frequenz in den Handelsstraßen. Die Händler können sich die Marketing-Maschinerie zunutze machen und durch verschiedene Angebote aus Schnäppchenjägern Stammkunden machen.
stats