E-Commerce Quality Award 2011: Handelsverband...
 
E-Commerce Quality Award 2011

Handelsverband prämiert die besten Web-Shops

-
Freude über den E-Commerce Quality Award (Von li nach re): HV-Vizepräsidentin und Award-Jurorin Angela Schünemann; Mag. Michael Bermadinger und Mag. Simone Glinik von Spar Österreichische Warenhandels AG; Dr. Stefan Mumelter, Generalsekretär Handelsverband; Mag. Peter Horvath, Vorstand Leder & Schuh AG; Johannes Jammerbund, SAP Österreich; Mag. Sonja Höretzeder, Palmers Textil AG. (Foto: MIchael Hetzmannseder)
Freude über den E-Commerce Quality Award (Von li nach re): HV-Vizepräsidentin und Award-Jurorin Angela Schünemann; Mag. Michael Bermadinger und Mag. Simone Glinik von Spar Österreichische Warenhandels AG; Dr. Stefan Mumelter, Generalsekretär Handelsverband; Mag. Peter Horvath, Vorstand Leder & Schuh AG; Johannes Jammerbund, SAP Österreich; Mag. Sonja Höretzeder, Palmers Textil AG. (Foto: MIchael Hetzmannseder)

Im Rahmen der Handelsverband-Fachkonferenz LogIT Retail wurden die Webshops von Palmers, Interspar und Humanic mit dem E-Commerce Quality Award 2011 ausgezeichnet.

"Der stationäre Handel hat seine Hausaufgaben im Internet bravourös gemeistert," lobt die Jurorin und Handelsverband-Vizepräsidentin Angela Schünemann die Sieger-Shops palmers-shop.com, interspar.at und shoemanic.com in ihrer Laudatio. Bei solcher Konkurrenz müsse sich auch der mit 7 Prozent jährlich rasant wachsende Versandhandel künftig warm anziehen, fügte Weltbild-Geschäftsführerin Schünemann hinzu. Hermann Feiner, Sektionschef im Innenministerin, bedankte sich beim Handelsverband für die Initiative, sowohl mit dem Gütesiegel E-Commerce Quality als auch mit dem jährlich ausgeschriebenen E-Commerce Quality Award dringend notwendige Standards für Sicherheit im Bereich E-Commerce zu setzen. "Das ist ein wesentlicher Schritt in diesem schutzkritischen Bereich und dient den Konsumenten als Garant für Sicherheit," so der Sektionschef für Service und Kontrolle im Innenministerium.

Den E-Commerce Quality Award in der Kategorie "Kundenfreundlichkeit" erhielt der Webshop der bekannten Wäschemarke Palmers, www.palmers-shop.com. "Die Markeninszenierung und Zielgruppenansprache ist perfekt. Darstellung und Bildsprache sind ausgesprochen gelungen und auch die Orientierung für Konsumenten ist rasch und einfach möglich," so die Begründung des fünfköpfigen Jurorenteams. Neben HV-Generalsekretär Dr. Stefan Mumelter bewerteten die beiden Vorjahressieger Weltbild und jako-o, vertreten durch Weltbild-Geschäftsführerin Angela Schünemann und Werner Bezold von jako-o sowie Mag. Christina Zwinger vom WKO-Bundesgremium Versand-, Internet- und allgemeiner Handel und der E-Commerce-Redakteur Christof Baumgartner von der Zeitschrift Computerwelt die nominierten Webshops, zu denen ateliergs.at, brigitte-salzburg.at, deichmann.at, ikea.at, interspar.at, intersport.at, meinlamgraben.at, moebelix.at, moemax.at, onlineaufladen.at, palmers-shop.com, printshop.at, richter-pharma.at, rs-components.at, shoemanic.com, vinorama.at und weinwelt.at zählten.

Der Preis in der Kategorie Multichanneling ging an das bekannte Handelsunternehmen Leder & Schuh AG. Begründung: "Die virtuelle Filiale www.shoemanic.com bietet echte Vernetzung der Vertriebskanäle Internet, Filiale und Katalog sowie konsequent umgesetztes Multichanneling." So können etwa Waren via Webshop bestellt und in der nächstgelegenen physischen Filiale reserviert und abgeholt werden.  www.interspar.at von der Interspar GmbH errang den Award in der Kategorie "Sicherheit und Transparenz", da die transparente und gut umgesetzte Darstellung aller relevanten Informationen über Lieferung, Verfügbarkeit und Bezahlung die Juroren überzeugte.

Den thematischen Rahmen der Preisverleihung bildete die Veranstaltung des Handelsverbandes LogIT Retail. Die Branchenveranstaltung zum Thema Logistik und IT widmete sich in diesem Jahr innovativen IT-und Logistik-Konzepten für den modernen Multichannelhandel.

Den Auftakt der Fachkonferenz bildete der Vortrag von Bernhard Grauss, Solution Advisor bei SAP. Er demonstrierte die Mietsoftwarekonzepte "Business ByDesign", die vor allem für mittelständische oder kleine Filialbetriebe ein Sorgslos-Paket bieten, mit dem sich Unternehmenssoftware bequem und bedarfsorientiert via Internet nutzen lässt.

Ein spannendes Beispiel für Logistik-Auslagerung am Beispiel des Kunden Nespresso präsentierte Roman Leydolf, geschäftsführender Gesellschafter Systemlogistik Distribution GmbH. Der Logistikanbieter mit eigenen Standorten, LKWs und Gleisanschluss verfolgt nicht nur das Konzept, Kunden Multichannellogistik vom Webshop bis hin zum gelieferten Paket zu bieten, sondern integriert auch nachhaltige Lösungen, indem etwa die gebrauchten Nespresso-Kapseln per Sammelsystem einem Recycling zugeführt werden.

Eine nicht weniger spannende Erfolgsstory hatte auch Hans Reisinger, CIO Intersport Austria GmbH zu berichten. Bei dem bekannten Sporthandelsunternehmen wurde ursprünglich bei der Entstehung und Herstellung der Werbemittelkataloge mit riesigen, teils umständlichen Excel-Tabellen gearbeitet. Eine Prozessoptimierung bei der Entstehung und Herstellung der Werbemittelkataloge sollte Übersicht und Ordnung in die Arbeitsabläufe bringen. Mit der Lösung von Upper Solution können heute sämtliche Beteiligte vom Einkauf bis hin zu externen Druckereien an einem "virtuellen Tisch" ohne Medienbruch zusammen arbeiten.

Den neuen E-Commerce-Shop von Obi Österreich präsentierte Wolfgang Friedl, E-Commerce Manager bei der OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale. Bereits 9.000 Produkte können die Heimwerker nun via Web bestellen, wobei es jedoch nicht das Ziel sei, eine weitere Filiale im Web zu betreiben, sondern mit dem Shop eine Ergänzung und zusätzliche Information zu den Angeboten in den Baumärkten zu bieten.
stats