Happy Plates: Das Rezept bestimmt die Online-...
 
Happy Plates

Das Rezept bestimmt die Online-Bestellung

Happy Plates
Die Happy-Plates-Gründer Anna Mahlodji und Simon Jacko
Die Happy-Plates-Gründer Anna Mahlodji und Simon Jacko

Am 1. Juli 2021 startete mit Happy Plates der laut Eigenangabe "erste Online-Rezeptmarktplatz Österreichs", auf dem man nicht nur Rezepte austauschen, sondern auch gleich Zutatenbestellungen aufgeben kann.

Spaghetti Carbonara mit Zucchini, Erbsen und Minze, Glasnudeln in cremiger Erdnuss-Kokossauce oder Rib-Eye Steak mit Kräuterbutter und Rosmarinkartoffeln - auf happyplates.com finden sich zahlreiche Rezepte und es werden immer mehr. Schließlich arbeitet die Plattform mit professionellen Rezeptentwicklern zusammen, die sich für das Happy Plates Partnerprogramm bewerben können, bei dem sie pro online verkauftem Rezept Geld verdienen können. Die Website funktioniert dabei folgendermaßen: Die User legen aus einer Fülle an Rezepten eines in den elektronischen Warenkorb und entscheiden dann, ob sie die vorgegebenen Zutaten mit einer Einkaufsliste offline kaufen oder sich von einem Happy Plates Partner liefern lassen. Aktuell handelt es sich dabei um die Onlineshops billa.at und gurkerl.at. Die Gründer von Happy Plates, Anna Mahlodji und Simon Jacko, sind jedoch bestrebt, die Liste der Lieferpartner weiter auszubauen.

Simon Jacko launchte bereits im Jahr 2013 mit feinkoch.com eine Plattform zum Einkaufen nach Rezepten. Dank dieser Vergangenheit profitiert Happy Plates laut Eigenaussage "von Erfahrungen im Bereich Content Produktion, Food Styling und Rezeptentwicklung, sowie Lebensmittelverkauf und -lieferung und kennt die Bedürfnisse und Herausforderungen von Hobby-Köchen, FMCG Brands, Content Creators und Lebensmittelhändlern."

stats