Consumer Goods Forum 2016: Heißes Thema beim ...
 
Consumer Goods Forum 2016

Heißes Thema beim 60. Summit

-

Vom 15. bis 17. Juni 2016 wird Kapstadt zum Hotspot für CEOs von rund 400 Unternehmen aus 70 Ländern: Die Jubliäumsveranstaltung „The Global Summit“ im International Convention Center - es ist der 60. Kongress - steht unter dem Motto „Chancen ergreifen angesichts turbulenter Umbrüche“. Top-Speakers sind u. a. die CEOs Daniel Zhang/ Alibaba, Denise Morrison/Campbell Soup, Paul Bulcke/Nestlé, Dave Lewis/Tesco, Doug McMillion/Walmart, Muhtar Kent/Coca-Cola Company, Hans Anggare vom indonesischen Retailer Alfamart sowie Walter Robb, Co-CEO Whole Foods Market.

Allesamt greifen aktuelle, die Branche verändernde Themen auf und schildern dazu, wie sie neue Entwicklungen in ihre Geschäftsmodelle und Strategien implementieren wollen bzw. werden und welche Wachstumsimpulse sie davon erwarten. Thematisiert werden ebenso gesellschaftspolitische Aspekte, mit denen Veränderungen im Konsumentenverhalten einhergehen und auf die auch die Händler und die Industrie reagieren müssen.

Tesco-CEO Dave Lewis etwa wird aufzeigen, wie man die Konsumenten zu einem schon jetzt deutlich spürbar gewordenen, aber noch gesünderen Lebensstil in Zukunft ermutigen kann und welche Chancen sich daraus für die gesamte Lebensmittelwirtschaft auftun. In einer Diskussionsrunde setzt sich Denise Morisson, CEO von Campbell Soup und Co-Chairman des Consumer Goods Forum mit Whole Foods-CEO Walter Robb mit der Frage auseinander, ob die Industrie wirklich genug unternimmt, um den Ansprüchen von Gesundheit und Wellness der Verbraucher zu genügen. Daniel Zhang, CEO der Alibaba Group, wird aufzeigen, welche Wachstumschancen im Onlinehandel liegen und wie auch stationäre Händler als Multichannel-Anbieter profitieren können. Nestlé-CEO Paul Bulcke wird über die Chancen und Möglichkeiten referieren, die sich durch eine gemeinsame, vor allem aber nachhaltige Wertschöpfung ergeben.

Beim 60. Summit wird es also jede Menge inspirierende Vorträge geben und ebenso reichlich Möglichkeiten, um sich mit Kollegen aus verschiedensten Ländern auszutauschen. Das ist auch ein Ziel, das Consumer Goods Forum-Chairman Gareth Ackerman, seines Zeichens auch CEO von Pick n Pay Stores, einer in Südafrika beheimateten Handelskette, mit dem „Global Summit“ erreichen will. „Auch wenn der Handel an sich ein regionales Geschäft ist, so ist das Lernen anhand von Beispielen aus der ganzen Welt für Händler und Hersteller noch nie so relevant gewesen wie heute“, sagt Ackerman. Die Konferenzteilnehmer sollen jedenfalls hautnah für jene Themen sensibilisiert werden, denen sie schon jetzt ihre geschärfte Aufmerksamkeit widmen sollten. www.tcgfsummit.com

-
stats