MPreis: Hilfe für Kinder auf der Flucht
 
MPreis

Hilfe für Kinder auf der Flucht

MPreis
Ingrid Heinz (MPreis, links) übergibt die 40.000-Euro-Spende an Manuela Mader (SOS-Kinderdorf) © MPreis
Ingrid Heinz (MPreis, links) übergibt die 40.000-Euro-Spende an Manuela Mader (SOS-Kinderdorf) © MPreis

Mit Tragetaschen und einer Facebook-Aktion unterstützt MPreis die SOS-Kinderdörfer in Tirol und Salzburg mit 40.000 Euro.

Die Spendensumme in Höhe von 40.000 Euro wurde ermöglicht durch den Kauf der eigens kreierten „SOS-Kinderdorf-Sackerln“ sowie mit der erfolgreichen „Ein Like für einen guten Zweck“-Socialmedia-Aktion auf der MPreis-Facebook-Seite. Die beiden SOS-Kinderdorf-Einrichtungen Biwak in Hall sowie das Clearing-House in Salzburg werden mit dieser Spende finanziell unterstützt.

SOS-Kinderdorf hilft Kindern auf der Flucht

Mit über 65 Jahren Erfahrung in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen ist die Arbeit vom SOS-Kinderdorf jetzt aktueller denn je. In Hall und in Salzburg werden unbegleitete minderjährige Flüchtlinge altersgerecht betreut. Viele dieser Kinder haben ihre Eltern verloren oder sind zurückgelassen worden. Auf der Flucht und im Krieg haben sie große Unsicherheit und persönliche Bedrohung erlebt und brauchen jetzt eine besondere Betreuung.

Jedes gekaufte Sackerl hilft

„Wir bedanken uns bei den vielen MPreis-Kundinnen und -Kunden, die in den letzten Wochen durch den Kauf eines SOS-Kinderdorf-Sackerls zu diesem großartigen Erfolg beigetragen haben, und möchten auch die MPreis-Facebook-Fans erwähnen, die wesentlich an dieser großen finanziellen Unterstützung beteiligt waren“, unterstreichen Ingrid Heinz, Unternehmenssprecherin von MPreis, und Manuela Mader vom SOS-Kinderdorf.
stats