Hofer: Hofer: Beruf und Familie verbinden
 
Hofer

Hofer: Beruf und Familie verbinden

Hofer
Hofer ist das familienfreundlichste Großunternehmen Tirols © Hofer
Hofer ist das familienfreundlichste Großunternehmen Tirols © Hofer

Bereits zum zweiten Mal in Folge erhält Hofer in Tirol die Auszeichnung „familienfreundlichstes Großunternehmen“.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist schon seit einiger Zeit eines der wichtigen gesellschaftlichen Themen und Ziele, nicht immer wird sie erreicht. Sie ist nicht nur für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von Bedeutung, sondern auch für die Firmen, die die Menschen beschäftigen. Hofer als Arbeitgeber strebt sie an, denn eine gute Work-Life-Balance sei die Basis, um persönliche Zufriedenheit und beruflichen Erfolg gleichermaßen zu verbinden. In der für 57 Filialen (Pinzgau, Tirol, Vorarlberg) zuständigen Zweigniederlassung in Rietz mit 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern scheint das gelungen zu sein: Sie wurde vom Land Tirol mit der Auszeichnung „familienfreundlichstes Großunternehmen“ bedacht.

„Bei Hofer steht der Mensch klar im Mittelpunkt des Unternehmens. Wir möchten, dass unsere Mitarbeiter gerne für uns arbeiten. Das gelingt uns nur mit Beschäftigungsmodellen, die die unterschiedlichen Lebensphasen und individuellen Bedürfnisse gut ausbalancieren“, so Günther Helm, Sprecher der Geschäftsleitung und Generaldirektor der Hofer KG.

Ein Beispiel für eine von Hofer in Rietz gelebte Maßnahme: Schwangere Mitarbeiterinnen informiert Hofer mit einer eigens designten „Here comes my baby“-Karenzmappe, gefüllt mit Wissenswertem über Karenzmodelle, finanzielle Unterstützung, Behördengänge etc. Es gibt einen Hofer-Baby-Body als Geschenk für den Nachwuchs. Bei der Rückkehr ins Berufsleben unterstützt das Unternehmen durch flexible Arbeitszeitmodelle und gezielte Programme für Wiedereinsteigerinnen.
stats