Hofer: Hofer ist nicht faul und bietet Drohne...
 
Hofer

Hofer ist nicht faul und bietet Drohnen an

Hofer
Hüpft ferngesteuert durch die Gegend, die Dohne „Parrot Jumping Sumo“ © Hofer
Hüpft ferngesteuert durch die Gegend, die Dohne „Parrot Jumping Sumo“ © Hofer

Hofer erweitert ab 23. Juni sein Technikangebot um Hightech-Drohnen. Die hochmodernen Roboter „Jumping Sumo“ und „Bebop“ des bekannten Herstellers Parrot werden per Smartphone oder Tablet gesteuert und sorgen rasend, springend oder fliegend für jede Menge Action.

Die Minidrohne „Jumping Sumo“ hat ein bisschen Ähnlichkeit mit dem Mars-Rover, ab 23. Juni ist sie um 79,99 Euro in allen Hofer-Filialen erhältlich. Wie sein Kollege auf unserem Nachbarplanet rollt auch der irdische Kamera-Roboter mit einer Geschwindigkeit von bis zu zwei Metern pro Sekunde durch unwegsames Gelände, springt bis zu 80 cm hoch über Hindernisse und landet dabei immer auf den Rädern. Eine Weitwinkel-Kamera nimmt Fotos und Videos auf, die per WLAN-Verbindung live auf Smartphones oder Tablets gestreamt werden.

Beim Modell „Bebop“ (279 Euro) handelt es sich um einen Quadricopter, eine Flugdrohne mit vier Rotoren. Sie sorgen dafür, dass die Drohne stabil in der Luft gehalten wird. Die Steuerung erfolgt ebenfalls mittels Smartphone oder Tablet. Technisches Highlight der „Bebop“-Drohne ist die integrierte 14-Megapixel-Kamera, die Videos in Full-HD aufzeichnen kann. Dank der Fischaugenlinse beträgt das Sichtfeld der Kamera stolze 180 Grad. Videos können auf dem 8-GB-Speicher festgehalten bzw. während des Flugs via WLAN (Reichweite bis zu 300 Meter) ebenfalls live auf ein Smartphone oder Tablet gestreamt werden. Die „Bebop“ kann dank einer Return-Home-Funktion auch automatisch zu ihrem Abflugort zurückkehren.

Hier sind Links zu den Produktbeschreibungen:
Jumping Sumo
Bebop



Erkundet die unendlichen Weiten im Blickwinkel von 180°, die Drohne „Parrot Bebop“ © Hofer
Hofer
Erkundet die unendlichen Weiten im Blickwinkel von 180°, die Drohne „Parrot Bebop“ © Hofer
stats