Hofer/Martello: Hofer setzt auf Martello-Kaps...
 
Hofer/Martello

Hofer setzt auf Martello-Kapsel-Cafésystem

-
Superespresso AG Vorstand und Eigentümer der Marke Martello Hartwig Hämmerle freut sich über den Markteintritt in Österreich.® APA-OTS
Superespresso AG Vorstand und Eigentümer der Marke Martello Hartwig Hämmerle freut sich über den Markteintritt in Österreich.® APA-OTS

Ab 16. September steigt Hofer mit der Kaffeemarke Martello in den Kapselmarkt ein.

Grundidee der Einführung ist es, qualitativ hochwertigen Kapsel-Kaffee für jedermann leistbar zu machen und möglichst viele Zielgruppen anzusprechen, wie die beiden Hofer KG-Generaldirektoren Hans Mörwald und Friedhelm Dold betonen: "Grundsätzlich wollen wir alle Hofer-Kunden mit unserem neuen Angebot erreichen. Martello-Café ist ein Produkt für jedermann - sei er ein echter Caféliebhaber und Gourmet oder ein Konsument, welcher nach einem guten Preis-Leistungsverhältnis sucht."
Der Preis für die beiden Martello-Maschinen "Cascolino" und "Verona", die mit 20 bar Druck eine ideale Crema erzeugen und mit Features wie höhenverstellbarer Tassenabstellfläche, automatischer Stromabschaltung, Dampfdüse oder beleuchtetem Wassertank punkten, liegt demzufolge bei 49,99 Euro (0,9 Liter Wassertank) bzw. 69,99 Euro (Dampfdüse und 1,5 Liter Wassertank). Dass die Martello-Maschinen, deren wichtige Komponenten in Italien hergestellt werden, dennoch sowohl optisch als auch in der Funktion mit Hochwertigkeit überzeugen, ist vor allem Hartwig Hämmerle, Vorstand von Superespresso und Eigentümer der Marke Martello wichtig: "Die Martello-Maschinen sind definitiv hochwertig und das wurde uns auch von vielen Experten bestätigt. Sie erzeugen idealen 20-bar Druck für die perfekte Crema."
Ebenso vergleichsweise günstig ist der Cafékapselpreis, der bei 0,199 Euro pro Kapsel liegt. Vorerst bietet Hofer mit "Intensivo", "Crema Gusto", "Gourmet Gold", "Café Grande Lungo" und "Decaffeinato" fünf verschiedene Kaffeesorten an. Um daraus die eigene Lieblingssorte für sich zu entdecken, bietet Österreichs Diskonter das 20 Kapsel-starke Martello-Selections-Set an, das jeweils vier Stück jeder verfügbaren Hofer-Sorte zum Preis von 3,99 Euro enthält. Für den Kaffee selbst kommen Arabica- und Robustabohnen aus Brasilien, Guatemala und Vietnam zum Einsatz. Hämmerle: "Die Bohnen werden selbstverständlich vonn Top-Fachleuten ausgewählt und einem sehr schonenden Röstverfahren unterzogen. Dabei wird der Martello-Café ausschließlich in Trommelröstern geröstet. Das kostet zwar mehr, garantiert aber eine bessere Qualität."

Martello-Unternehmensfacts
Das Unternehmen Martello wurde im Jahr 2007 gegründet, den Markteintritt startete man 2008 in der Schweiz. Gründe für die Ersteinführung dort waren beispielsweise die Erfindung der Kapseln auf diesem Markt, das Vorhandensein starker Marktteilnehmer und das Bestehen einer breiten Vielfalt an Kapselanbietern. Martello-Gründer Hämmerle: "Wir dachten uns, wenn wir in der Schweiz Erfolg haben können, dann können wir das in vielen anderen Ländern auch schaffen. Es ist uns insgesamt sehr gut gelungen, in unseren derzeit aktiv bearbeiteten Ländern eine klare Marktposition zu erobern."
In der Schweiz hält man laut Hämmerle derzeit bei einem Marktanteil von 20 Prozent und ist die klare Nummer 2 am Markt, ebenso wie in Skandinavien, wo der Marktanteil bereits 44 Prozent beträgt. Weiters aktiv ist Martello aktuell in Korea, Singapur, Spanien und Österreich.



® APA-OTS
-
® APA-OTS
stats