Hofer/Global 2000: Landwirtschaft der Zukunft
 
Hofer/Global 2000

Landwirtschaft der Zukunft

Hofer

Gemeinsam starten Hofer und Global 2000 eine Initiative, um Bauernhöfe zur Klimaneutralität und Biodiversität zu verhelfen.

Der Klimawandel und die daraus resultierenden Ernteausfälle werden in den kommenden Jahren zu einem immer größeren Thema für die Landwirtschaft. Um die heimischen Agrar- und Zucht-Betriebe zukunftssicher zu machen, starten Hofer und Global 2000 das Pilotprojekt "Landwirtschaft der Zukunft". Projektleiterin Lisa Grasl von Global 2000 dazu: "Unsere Landwirtschaft bestimmt maßgeblich, wie es unseren Böden geht, wie sauber unser Wasser ist, welche Nahrungsmittel wir konsumieren können, in welchem Landschaftsbild wir uns erholen, Sport treiben, leben. Unsere Landwirtschaft bestimmt mit, wie viele und welche Vögel wir beim Spaziergang sehen und wirkt sich auf unsere Gesundheit aus."

Der "Bauernhof der Zukunft" des Projekts soll ein klimafreundlicher, biodiversitätsschonender landwirtschaftlicher Betrieb sein, der auch eine möglichst hohe Resilienz gegen den Klimawandel hat. Eine zukunftsfähige Landwirtschaft ist eng mit einem "Lebensmittelhandel der Zukunft" gekoppelt und daher wird die gesamte LEH-Wertschöpfungskette in das Projekt mit einbezogen. Bio-physische, ökonomische, soziale und Tierwohl-Aspekte werden ebenso genau betrachtet. Mittels qualitativen Interviews und Hof-Besichtigungen werden nötige Kriterien und Indikatoren identifiziert. Als Ausgangspunkt wird der bereits existierende "Zurück zum Ursprung"-Kriterienkatalog dienen. Am Ende der zweijährigen Pilotphase werden die Chancen und Barrieren für diesen Wandel gemeinsam mit Hofer präsentiert.

stats