Hofer: Hofers „Tag der Lehre“
 
Hofer

Hofers „Tag der Lehre“

Hofer
Lehrling Andrea Neuwirth bei der Arbeit © Hofer
Lehrling Andrea Neuwirth bei der Arbeit © Hofer

Am 19. und 20. Oktober 2016 veranstaltet das Wirtschaftsministerium den „Tag der Lehre“ im Wiener Museum für angewandte Kunst. Der Diskont-Lebensmittelhändler Hofer stellt dort sein Lehr-Programm vor.

Wichtige Voraussetzungen dafür, den Handel von Grund auf kennen zu lernen sind Begeisterungsfähigkeit, Lernbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein, Teamgeist und Freude am Umgang mit Menschen. Im Gegenzug dafür steht Abwechslung an der Tagesordnung: Von der Regalbetreuung über das richtige Verkaufen bis hin zum Übernehmen erster Führungsverantwortung ist alles in der dreijährigen Hofer-Lehre zum Einzelhandelskaufmann enthalten.

„Ein sympathisches Arbeitsumfeld, abwechslungsreiche Aufgaben und ein Stück Verantwortung übernehmen gleich vom ersten Tag an“ – Andrea Neuwirth, derzeit im dritten Lehrjahr als eine von 400 Lehrlingen bei Hofer, ist von ihrer Ausbildung begeistert. So wie die junge Oberösterreicherin beginnen jährlich rund 150 motivierte Jugendliche beim Diskonter Hofer mit einer Lehre ihr Berufsleben.

Hofer unterstützt seine Lehrlinge bei der Weiterentwicklung ihrer persönlichen und sozialen Fähigkeiten. Und das Ende der Lehrzeit ist erst der Beginn einer abwechslungsreichen Karriere, denn danach stehen den jungen Fachkräften alle Türen offen, um bis zum Filialleiter aufzusteigen, ein eigenes Team zu führen sowie selbst Lehrlinge auszubilden und das erworbene Wissen weiterzugeben.

Übrigens: Auch wenn der Eintritt zum Tag der Lehre frei ist, bittet man um Anmeldung hier.
stats