Ikea: Schluss für den Ikea-Katalog
 
Ikea

Schluss für den Ikea-Katalog

Ikea
Der Ikea Katalog 2021 wird der letzte in gedruckter Form sein.
Der Ikea Katalog 2021 wird der letzte in gedruckter Form sein.

Nach 70 Jahren stellt der schwedische Möbelriese den jährlichen Katalog ein - das Kundenverhalten habe ihn überflüssig gemacht.

Er war zwischenzeitlich das meistgedruckte Print-Produkt der Welt: Mit einer Auflage von bis zu 200 Millionen Exemplaren in 32 Sprachen war der Ikea-Katalog ein Fixpunkt der Präsentation des Möbelsortiments. Nun wird nach Nachschlagewerk jedoch eingestellt, wie aus Stockholm mitgeteilt wird: "Die Entscheidung ist eine Folge des veränderten Medienkonsums und Verbraucherverhaltens", erklärte Ikea-Manager Konrad Grüss.

Das "Hejdå" (Tschüss auf Schwedisch) kommt allerdings nicht plötzlich, zumal die Auflage des Katalogs seit 2016 konstant abnahm. Während in Deutschland zu Rekordzeiten etwa 23 Millionen Stück gedruckt wurden, waren es zuletzt nur noch 8,5 Millionen. Kunden greifen laut dem Möbelhaus zunehmend auf die digitale Alternative zurück, was sich auch am E-Commerce-Umsatz erkennen lässt. Dessen Anteil am Gesamtumsatz stieg in Deutschland alleine im vergangenen Geschäftsjahr von 9,4 auf 16,2 Prozent.

Den Ikea-Katalog für 2021 gibt es allerdings noch in gedruckter Form.

stats