Spar European Shopping Centers: Im In- und Au...
 
Spar European Shopping Centers

Im In- und Ausland zugelegt

SES
Im Innsbrucker Sillpark eröffnete im September 2012 Österreichs erste Primark-Filiale © SES
Im Innsbrucker Sillpark eröffnete im September 2012 Österreichs erste Primark-Filiale © SES

Die SES Spar European Shopping Centers konnten als Österreichs größter Betreiber von Einkaufszentren im Jahr 2012 die führende Stellung weiter ausbauen.

So eröffnete man im Vorjahr ein Fachmarktzentrum in Nußdorf-Debant (Osttirol) und das innerstädtische Einkaufszentrum Kronenhaus in Bludenz. Damit betreibt SES in Österreich, Italien, Slowenien, Ungarn und Tschechien mittlerweile 26 Shopping-Center.
Umsatzmäßig erwirtschaftete man im Vorjahr gemeinsam mit den Händlern der 15 österreichischen Shopping-Center 1,55 Mrd. Euro. Das ist eine Steigerung gegenüber 2011 von 4,4 Prozent. Insgesamt erzielten die Shoppartner der SES-Center in allen fünf Ländern, in denen das Unternehmen vertreten ist, einen Verkaufsumsatz von 2,53 Mrd. Euro. Dies entspricht einem Zuwachs von 2,4 Prozent zum Vorjahr.
„Wir sind mit dem Geschäftsverlauf im Vorjahr mehr als zufrieden. Die gute Entwicklung ist ein Resultat aus der Innovation durch neue Shoppartner und der perfekten Zusammenarbeit mit bestehenden Pächtern“, so Mag. Marcus Wild, Vorsitzender der SES-Geschäftsleitung.
Für 2013 kündigt Wild eine Fortsetzung des Expansionskurses an: „Wir konzentrieren uns besonders auf innerstädtische Lagen und die Erweiterung bestehender Center.“

Hier eine Übersicht der Expansionsprojekte in Österreich:

Wien/Niederösterreich:

Erweiterung Fischapark Wiener Neustadt in vollem Gange

Der Bau für die Vergrößerung des Fischaparks in Wiener Neustadt bei laufendem Center-Betrieb wurde im September 2012 gestartet und ist in vollem Gange. Die Eröffnung des ersten Bauteils ist für 2014 geplant. Die Baumaßnahmen umfassen den Ausbau des Centers auf über 42.000 Quadratmeter verpachtbare Fläche mit 100 Shops sowie eine umfassende Verkehrslösung. SES investiert mehr als 100 Millionen Euro in den Umbau.

26 Millionen Euro für Großumbau Einkaufszentrum Wachau in Krems

Seit Oktober 2012 laufen die Vorbereitungen für den Großumbau des „Einkaufszentrum Wachau". Seit über 30 Jahren bewährt sich der Traditionsstandort von Interspar und Leiner an der Wiener Straße (B35) in Krems, jetzt wird erweitert. Während der gesamten Bauzeit wird der Betrieb bei Interspar und Leiner weitergeführt. Die Fertigstellung des EKZ Wachau mit insgesamt 25 Markenshops, Gastronomie- und Dienstleistungsbetrieben ist für 2014 geplant. Projektbetreiber ist SES gemeinsam mit Partner und Miteigentümer Leiner.

Huma Einkaufspark Wien-Simmering wird modernes Stadtteil-Center

2012 gab SES die Ausbaupläne für den Huma Einkaufspark in Wien-Simmering bekannt. Das von SES als Generalmieter betriebene traditionsreiche Shopping-Center in Simmering soll zu einem der modernsten Einkaufszentren von Wien mit rund 48.000 Quadratmetern verpachtbarer Fläche umgebaut werden. Der Baustart ist für 2013 vorgesehen. SES Spar European Shopping Centers verstärkt damit in den nächsten Jahren die Präsenz in Wien.

SES als Projektpartner der Stadt Wien für die Seestadt Aspern

Im April 2012 präsentierte sich SES als einer von 18 Projektpartnern der Seestadt Aspern in Wien – einem der größten Stadtentwicklungsprojekte. Das Unternehmen ist dabei für die Realisierung einer „gemanagten Einkaufsstraße“ in der Nahversorgungszone der neuen Seestadt verantwortlich. Dabei werden die Handelsflächen in der Haupteinkaufsstraße an Betriebe aus dem Bereich Handel, Dienstleistung und Gastronomie in einem abgestimmten Branchenmix untervermietet. SES stellt Know-how für die Erstellung eines Nutzungskonzepts zur Verfügung und wird als Partner der Wien 3420 Aspern Development AG die Vermarktung der Geschäftsflächen an die Pächter durchführen. Die Eröffnung der ersten Shops ist für Frühjahr 2015 geplant.

Oberösterreich:

Ried

Für den Standort Ried im Innkreis (OÖ) entwickelt SES gemeinsam mit Projektpartner Kastner&Öhler ein innerstädtisches Shopping-Center mit rund 20.000 Quadratmetern verpachtbarer Fläche. 2012 wurden der Stadt die ersten Pläne präsentiert. Die Gespräche mit den Behörden sind voll im Laufen, die notwendigen Genehmigungen werden noch 2013 erwartet. Die Verträge mit den wichtigsten Ankerpächtern wurden finalisiert. Die Bauvorbereitungsarbeiten am bisherigen Standort von Kastner & Öhler in der Dr. Franz Berger Straße haben bereits begonnen.

Vorarlberg:

Multifunktionales Center „Seestadt Bregenz“ – SES als Projektpartner

SES stieg 2012 als Projektpartner in die Entwicklung und Umsetzung der „Seestadt Bregenz“ ein. Es handelt sich dabei um ein multifunktionales urbanes Projekt inmitten der Bregenzer Innenstadt, das eine Verbindung der Fußgängerzone mit dem Festspiel-Areal vorsieht. Gemeinsam mit Projektpartner Prisma ging SES eine strategische Kooperation für die Entwicklung, die Verpachtung der Shops und das künftige Management des Projektes Seestadt Bregenz ein. Dazu wurde eine gemeinsame Projektgesellschaft gegründet, die PRISES Quartierentwicklung GmbH. Das Bauvorhaben wird noch 2013 eingereicht und soll bis 2016 eröffnet werden. Auf 15.000 Quadratmetern Handelsfläche wird ein an den Festspielstandort angepasster Branchen- und Shopmix mit hochwertigen Marken angestrebt.

stats