In eigener Sache/MZV Conference Group: Semina...
 
In eigener Sache/MZV Conference Group

Seminartipp! Leadership 4.0

Richtig führen ist eine Schlüsselqualifikation und kann man lernen. Wenn Sie exzellente Leadership-Fähigkeiten entwickeln wollen, um Ihr Unternehmen nach dem aktuellen State of the Art führen, empfiehlt sich ein exklusives Seminar im Februar 2020 mit zwei echten Top-Speakern.

Die MZV Conference Group, die Event-Tochter des Manstein Verlags, veranstaltet Ende Februar 2020 im Hotel Steirerschlössl in Zeltweg (Steiermark) ein zweitägiges Seminar für Führungskräfte und Unternehmenseigentümer, die ihre Leadership-Fähigkeiten an die sich ändernden Rahmenbedingungen anpassen wollen.

Gute Leader antizipieren Entwicklungen im Unternehmen, wissen, wann welche Entscheidungen von wem getroffen werden müssen. Sie müssen kreativ und offen für Veränderungen sein und diese vorantreiben. Gute Leader beziehen die MitarbeiterInnen in die Entscheidungsfindung ein und machen sie so zu Beteiligten am Umsetzungsprozess. Mit diesem Seminar möchte die MZV Conference Group Führungskräfte, Unternehmensleiter und Eigentümer ansprechen.

Da das Seminar auf nur 15 TeilnehmerInnen beschränkt ist, können die Trainer auf die ganz persönlichen Bedürfnisse eingehen, jedem den geeigneten Weg zeigen und das Leadership-Mindset nachhaltig und individuell verbessern. Nutzen Sie die Chance, in sehr exklusivem Kreis Themen und Herausforderungen zu diskutieren.

Die Vortragenden

Wolfgang Hötschl
Der Österreicher Wolfgang Hötschl wurde nach Doktoratsstudium der Handelswissenschaften an der  Wirtschaftsuniversität Wien, einem Studium an der Miami University in Oxford (Ohio/USA) und einer Topmanagementausbildung im Managementzentrum St. Gallen (Schweiz) Geschäftsführer der AGRANA Marketing und Vertriebsservice GmbH sowie 1994 CEO der Kelly GmbH. In dieser Funktion führte er das Unternehmen erfolgreich in die EU und entwickelte die Marken Kelly’s und Soletti zu den absoluten Topmarken Österreichs. 

Mehr als 30 Jahre Führungsverantwortung auf nationaler und internationaler Ebene, das Begeistern seiner Führungsmannschaft mit einer Unternehmenszugehörigkeit von durchschnittlich mehr als 18 Jahren, laufende Erneuerungsprozesse mit einer hohen Innovationsrate und der enorme Erfahrungsschatz aus diesem Zeitraum verleihen ihm die Kompetenz, über Leadership nicht nur theoretisch zu referieren, sondern auch die praktische Umsetzung zu vermitteln.

Chris Hamilton
Begonnen hat der Jamaikaner Chris Hamilton als Tennisprofi auf der World Championship Tour, danach wechselte er auf die Coachingseite und setzte sich mit den mentalen Seiten dieses Sports intensiv auseinander. Er arbeitete mit Weltklassespielern wie Monica Seles und Andre Agassi. Darüber hinaus betreute er mehrere Golfprofis auf der amerikanischen und der europäischen Tour. Er erweiterte seinen Wirkungsbereich von Einzelsportarten auf den Teamsport im Bereich Eishockey.

Inspiriert davon, was Wirtschaft vom Sport lernen kann, begann er sich auch mit Teambuilding in der Wirtschaft zu beschäftigen und arbeitete gemeinsam mit der Post Bank Coaching Akademie für die Deutsche Post Bank. Die laufende Betreuung von EinzelsportlerInnen, TeamsportlerInnen und Unternehmen bildet seither seinen internationalen Wirkungsbereich.

Titel: Aufbruch in die digitale Welt mit Leadership 4.0
Wann: Mittwoch, 26. Februar – Freitag, 28. Februar 2020
Wo: Hotel Steirerschlössl in Zeltweg 
Zielgruppe: Top-ManagerInnen und UnternehmerInnen
Kosten: € 2.950,- excl. MwSt. (Dieser Pauschalpreis beinhaltet das Seminar, die Tagungsunterlagen, die beiden Übernachtungen, alle Mahlzeiten und alle Getränke.)


Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung erhalten Sie in angefügtem PDF!

Seminar Leaderhip 4.0

stats