Ikea: Innovatives Marktkonzept für St. Pölten
 
Ikea

Innovatives Marktkonzept für St. Pölten

Ikea
Rodolphe de Campos ©Ikea
Rodolphe de Campos ©Ikea

Mit einem neuen Konzept kommt Ikea Ende März 2016 nach Sankt Pölten. Auf nur 1.804 m² wird das schwedische Einrichtungsunternehmen in Niederösterreichs Landeshauptstadt präsent sein.

Das jüngste „Baby“ wird eine Ikea Abhol- und Servicestation – ein Mix aus Planungsstudio, Inspiration, Kundenservice und Selbstabholung bestellter Produkte. „Damit werden wir leistbare, qualitativ hochwertige und schöne Einrichtung noch näher an unsere Kunden in der Region bringen“, freut sich Ikea Property Manager Rodolphe de Campos. Standort für das innovative Konzept ist das Einkaufszentrum Traisenpark, am 4. Jänner Baubeginn. Gut eine Million Euro investiert Ikea in das neue Format, rund 20 Mitarbeiter werden beschäftigt sein. Anders als in den Einrichtungshäusern wird es in Sankt Pölten weder Musterzimmer noch Markthalle geben. Nur eine kleine Auswahl an Artikeln gibt es gleich zum Mitnehmen. Für den großen Teil gibt es zwei Möglichkeiten: Man bestellt und lässt sich die Ware nach Hause liefern, oder man bestellt und holt die Produkte ein bis zwei Tage später im Ikea Ladehof auf der Rückseite des Traisenparks ab.
stats