Biofach & Vivaness: Internationaler Bio-Hotsp...
 
Biofach & Vivaness

Internationaler Bio-Hotspot

Das war das Messeduo Biofach & Vivaness heuer zwischen 14. und 17. Februar 2018 eindeutig. Davon zeugen u.a. 3.218 Aussteller und rund 50.000 Besucher aus 93 bzw. 134 Ländern.

Galerie: Internationaler Bio-Hotspot

Bio-Liebhaber, Produzenten, Einkäufer, Händler und Fans von Naturkosmetik gaben sich vom 14. bis 17. Februar ein Stelldichein auf der 29. Biofach und Vivaness – der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel und Naturkosmetik – in Nürnberg. Die Internationalität der Messe hat sich auch heuer bestätigt: Die Veranstalter melden rund 50.000 Besucher aus 134 Ländern und 3.218 Aussteller (275 davon auf der Vivaness) aus 93 Ländern.

Für Begeisterung sorgten beim Publikum u.a. zwei neue Hallen, das Schwerpunktthema „Next Generation“ und der „Treffpunkt Bio von Anfang an“, die neue Sonderschau zur Bio-Züchtung. Nicht nur die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel und die internationale Fachmesse für Naturkosmetik, auch die Branche zog aus Anlass ihres diesjährigen Messeauftakts eine positive Bilanz. In Deutschland wurden im vergangenen Jahr 10 Mrd. Euro mit Bio umgesetzt, jeder 10. Hof wirtschaftet mittlerweile biologisch, so der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW). International betrug der Umsatz 2016 gemäß IFOAM – Organics International fast 90 Mrd. US-Dollar. Auch die Naturkosmetik-Branche hat 2017 Grund zur Freude: Natürliche Schönheitspflege im Wert von 1,2 Mrd. Euro wurden laut naturkosmetik konzepte im Vorjahr in Deutschland gekauft.

Bio-Boom geht weiter
Bio ist seit Jahren im Aufwind: Seit 2014 stieg die Anzahl der Bioproduzenten weltweit um 7,2 Prozent auf 2,4 Millionen. In Österreich produzieren rund 21.000 Bioproduzenten auf einer Fläche von 553.570 Hektar, was ca. 21 Prozent der österreichischen Landwirtschaftsfläche entspricht. Der Bio-Anteil über alle RollAMA-Warengruppen hinweg beträgt aktuell 8,6 Prozent. Und der gesamte Biomarkt ist hierzulande in den vergangenen sechs Jahren um fast ein Viertel gewachsen.

Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse: „Branche und Messe zeigten sich zu Biofach und Vivaness 2018 in bester Stimmung. Besonders beeindruckend: Die Dynamik des Schwerpunktthemas‚ Next Generation‘. Die Branche hat das Thema begeistert aufgegriffen und vielfältig interpretiert. Man konnte spüren: Neben der hoch engagierten Generation der Pioniere, tritt hier eine neue ‚Generation Bio‘ mit tollen, inspirierenden Ideen und Projekten an, mit ihrer ganz eigenen Zukunftsagenda und viel Leidenschaft für Bio. Ein weiteres Highlight: die Premiere der Sonderschau zur Bio-Züchtung!“

Erfolgreicher Kongress
9.000 Teilnehmer interessierten sich in diesem Jahr für die über 150 Einzeltermine des Biofach und Vivaness-Kongresses. Zu den Highlights zählte einer der Vorträge zu „Next Generation“: „Generation Y & Z: Starting up Bio. Zugang der Bio-Branche zur Zielgruppe junge Erwachsene“ mit dem Jugendforscher Simon Schnetzer und 175 Besuchern. Insgesamt erreichten auch 2018 wieder die Kongresstermine zur Branchenentwicklung die meisten Teilnehmer. Bei der Biofach punktete: „Der deutsche Bio-Markt: Zahlen, Fakten, Analyse“ mit 203 und „Global Organic Market Overview“ zum internationalen Markt mit 181 interessierten Zuhörern und Mitdiskutanten. Bei der Vivaness begeisterten sich 125 Teilnehmer für den „Naturkosmetikmarkt 2017“ mit Rück- und Ausblick.

Die nächste Biofach & Vivaness: 13.–16. Februar 2019 in Nürnberg



stats