Spar: Interspar in Bregenz wird von Grund auf...
 
Spar

Interspar in Bregenz wird von Grund auf erneuert

Seit dem Jahr 1976 gibt es den Interspar-Hypermarkt in der Bregenzer Heldendankstraße 22. Nun wird der in die Jahre gekomme Markt innen und außen komplett modernisiert.

Visualisierung des Bregenzer Interspars, wie er sich ab Sommer 2020 völlig modernisierte präsentiere
© Interspar/Vogelpix/Rococoon/Mediasquad
Visualisierung des Bregenzer Interspars, wie er sich ab Sommer 2020 völlig modernisierte präsentiere
V.l.n.r.: Bgm. Markus Linhart, Interspar-Geschäftsleiter Kurz Fleckinger, Interspar-Regionaldirektor
© Interspar/andy.sillaber
V.l.n.r.: Bgm. Markus Linhart, Interspar-Geschäftsleiter Kurz Fleckinger, Interspar-Regionaldirektor
19 Millionen Euro lässt sich Interspar die Modernisierung des Hypermarkts in Bregenz kosten. Die Arbeiten erfolgen in zwei Bauschritten, wobei ein Teil des Markts mit verkleinertem Sortiment stets geöffnet bleibt. Lediglich das Interspar-Restaurant wird voraussichtlich von Ende Oktober 2019 bis zur Eröffnung im Juli 2020 vorübergehend nicht geöffnet sein. "Wir sichern auch während des Umbaus die Nahversorgung und bieten unser gesamtes Lebensmittel-Sortiment, Haushaltsartikel des täglichen Bedarfs und alle Flugblatt-Aktionen an. Unsere umfassenden Non-Food-Warenwelten finden Kundinnen und Kunden selbstverständlich im nächstgelegen Interspar im Messepark Dornbirn“, betont Interspar Österreich Geschäftsführer Mag. Markus Kaser.

Im Zuge der Erneuerungsarbeiten entsteht ein Marktplatz mit frischer Feinkost, Warenwelten für Produkte des täglichen Bedarfs und viel Platz für regionale Spezialitäten. Mit der Modernisierung wurden etablierte Partner wie das Architekturbüro Kulmus/Bügelmayer aus Dornbirn sowie zahlreiche regionale Firmen beauftragt.
stats