Intersport: Intersport Bründl mit drei neuen ...
 
Intersport

Intersport Bründl mit drei neuen Shops

Bründl
Die Bründl-Filiale in Saalbach © Bründl
Die Bründl-Filiale in Saalbach © Bründl

Der Salzburger Sportartikelhändler Intersport Bründl eröffnet drei neue Filialen in Salzburger und Tiroler Skiorten.

Christoph Bründl und seine Sportcompany betreiben bisher 19 Geschäfte in Salzburg und Tirol, und jetzt sind drei dazugekommen: Zwei in Mayrhofen im Zillertal und eines in Saalbach. Wer in Mayrhofen mit der zu Weihnachten 2015 eröffneten Penkenbahn fährt, kommt an Intersport Bründl nicht vorbei. Bei der Talstation hat man einen 1000-Quadratmeter-Shop eröffnet, und die Filiale bei der Bergstation gar 1600 Quadratmeter. Der Laden mitten im Ortsgebiet von Saalbach hingegen mutet mit seinen 400 m2 vergleichsweise klein an. Man sei in Saalbach fünf Jahre auf der Suche nach dem richtigen Standort gewesen, so Bründl.

Drei Filialen mehr bedeutet 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mehr, momentan beträgt der Personalgesamtstand der Bründl-Kette 355. Für 2016 plant Christoph Bründl wieder ein Wachstum „im zweistelligen Prozentbereich auf mehr als 50 Mio. Euro Nettoumsatz“. Als Erfolgsrezept bezeichnet der Inhaber das Know-how, die Serviceorientierung und vor allem die Freundlichkeit seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diese Stärke des Premiumhändlers sei umgekehrt die größte Schwäche der großen „Hardcore-Diskonter“, wie Bründl sie nennt: dort seelenlose Lagerhallen, hier persönliche Beratung. „Es geht nur über den Menschen“, ist Christoph Bründl überzeugt.
stats