Rewe International: Ja! Natürlich setzt auf G...
 
Rewe International

Ja! Natürlich setzt auf Green Packaging

Rewe International/APA-Fotoservice/Schedl
Martina Hörmer, Geschäftsführerin Ja! Natürlich, (Mitte) präsentierte die neuen, umweltfreundlichen Ja! Natürlich Verpackung © Rewe International/APA-Fotoservice/Schedl
Martina Hörmer, Geschäftsführerin Ja! Natürlich, (Mitte) präsentierte die neuen, umweltfreundlichen Ja! Natürlich Verpackung © Rewe International/APA-Fotoservice/Schedl

Um dem ganzheitlich-biologischen Ansatz von Ja! Natürlich noch gerechter zu werden, setzte die Rewe International bei ihrer Bio-Eigenmarke jetzt auf besonders umweltfreundliche Verpackungsvarianten.

Den Anfang macht Ja! Natürlich bei den Verpackung von allen Paprika- und Paradeiser-Sorten, bei denen von Kunststoff- auf Zellulosefolie umgestellt wird. Beim Verrotten bzw. Verbrennen der Folie wird nur jene Kohlendioxid-Menge freigesetzt, die die Bäume während der Wachstumsphase aufgenommen haben. Weiters reduziert Ja! Natürlich Schritt für Schritt die in der Branche üblichen Plastiktassen aus den Regalen und setzt stattdessen auf Kartontassen. Der Umstellungsbeginn zeigt sich hier in einigen Wochen bei den Heidelbeeren.

Martina Hörmer, Geschäftsführerin von Ja! Natürlich über die  Verpackungsumstellung: „Die Verpackungsfrage brennt seit Jahren unter den Fingernägeln. Mit ‚Bio in Hülle und Fülle‘ setzen wir ein starkes Zeichen für den Weg aus Plastik. Wir werden unser Ziel, Plastikverpackung bei Ja! Natürlich bis 2015 um 25 Prozent zu reduzieren, konsequent verfolgen.“
stats