Vapiano: Jetzt auch gluten- und laktosefreie ...
 
Vapiano

Jetzt auch gluten- und laktosefreie Gerichte auf der Speisekarte

Systemgastronomieanbieter Vapiano erweitert sein Angebot ab 1. August um gluten- und laktosefreie Gerichte.

Galerie: Jetzt auch gluten- und laktosefreie Gerichte auf der Speisekarte

Stets die internationalen Food-Trends und die Bedürfnisse der Konsumenten im Blick, hat Vapiano seine Speisekarte sowohl optisch als auch inhaltlich überarbeitet und bietet nun im Rahmen seiner "Good Food-Kampagne" zusätzlich zum bestehenden Sortiment auch gluten- und laktosefreie Gerichte an. Alle Speisen sind mit übersichtlichen Symbolen versehen, damit gleich auf den ersten Blick ersichtlich ist, welche Besonderheiten die jeweiligen Rezepturen enthalten. 

Auf den eigenen Ernährungsstil abgestimmt
"Ernährung ist zunehmend eine Frage der Persönlichkeit und der Selbstbestimmung geworden. Das zeigt sich u.a. in den aktuellen Food-Trends. Der Wunsch nach maßgeschneiderten Speisen, beispielsweise ohne Milchprodukte oder Fleisch, ist bei weitem keine Randerscheinung mehr. Daher war es für uns ein logischer, nächster Schritt unseren Gästen neben der individuellen Zusammenstellung nun auch eine breite Auswahl an glutenfreier, laktosefreier, vegetarischer und veganer Pasta und Pizza sowie dementsprechenden Salaten anzubieten", erklärt Philipp Zinggl, Geschäftsführer Vapiano Österreich in einem Pressegespräch. Ganz nach dem Motto "So wie du’s am liebsten magst", können die Gäste Pizza, Pasta und Salate nun ihrem eigenen Ernährungsstil anpassen.

Erfolgsgeschichte Eistee
Bereits jetzt neu im Sortiment ist der "Unsweetenend Black Tea & Lemon", der mit nur 5 Kalorien pro Flasche ebenfalls das Thema Ernährungsbewusstsein aufgreift. Dass die Neuheit gut angenommen wird, untermauert Zinggl mit zahlenbasierten Fakten: "Wir haben unseren Eistee seit 1. Juni im Portfolio und freuen uns, dass dieser bereits zehn Prozent unseres Eistee-Umsatzes ausmacht." Außerdem bietet Vapiano seit Mitte Juli auch eine eigens hergestellte Eiscreme-Range mit den vier Sorten Dark Chocolate, Strawberries & Cream, Rasperry und Lemon an. Die beiden letztgenannten Varianten sind sogar vegan und laktosefrei.

Auf Erfolgskurs
Mit dem neuen Sortiment will Vapiano nicht nur als Vorreiter in Sachen Frische und Individualität auftreten, sondern auch seine Erfolgsgeschichte weiter fortschreiben. Mittlerweile verfügt das Unternehmen über 170 Restaurants in 34 Ländern auf fünf Kontinenten und erwirtschaftet rund eine halbe Milliarde Euro. In Österreich betreibt Vapiano elf Restaurants, drei davon (zwei in Innsbruck und eines in Linz) werden von Franchisenehmern geführt. Der Expansionskurs wird kontinuierlich fortgesetzt, im nächsten Jahr sind zwei bis drei neue Standorte in Wien geplant. Auch in Salzburg soll - es wird gerade verhandelt - ein Vapiano Restaurant eröffnen. Für 2016 rechnet Zinggl mit ca. 40 Millionen Euro Nettoumsatz.
stats