Jokr: Lebensmittel in 15 Minuten in Wien geli...
 
Jokr

Lebensmittel in 15 Minuten in Wien geliefert

Max Manavi-Huber

Der Sofort-Lieferdienst Jokr mit Hauptsitz in New York ist auf internationaler Expansion und baut zurzeit in Wien ein Netzwerk auf, von dem aus Artikel des täglichen Bedarfs in einer Viertelstunde zugestellt werden können.

Das (Werbe)versprechen "Zugestellt in 15 Minuten" ist absolut sportlich, wenngleich es der in Wien neu gestartete Lieferdienst Jokr bei genauer Betrachtung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen etwas relativiert. Dort heißt es wörtlich: "Festgehalten wird, dass Jokr nach besten Bestreben die Lieferzeit von 15 Minuten einhält. Jokr leistet jedoch keine Gewähr für die tatsächliche Einhaltung der Lieferzeit und steht dem Kunden keinen Anspruch gegenüber Jokr aus einer Überschreitung der angegebenen Lieferzeit zu."


Um die Lieferungen raschest möglich abwickeln zu können, setzt Jokr einerseits auf Micro-Hubs im gesamten Stadtgebiet und andererseits auf Fahrradboten. Aktuell umfasst das Liefergebiet in Wien die Bezirke 1, 2, 4, 5, 6, 7 und 9. Bis Ende August 2021 will man dann in ganz Wien verfügbar sein. Für seine Expansion sucht Jokr dabei Geschäftslokale mit folgenden Eigenschaften: Erdgeschoß, keine Stufen, 200 bis 500 Quadratmeter Fläche, 100 cm Eingangstüre, 100 Ampere Stromanschluss.

Das Sortiment von Jokr umfasst aktuell rund 1.500 Artikel, wobei man mit Supermarktpreisen wirbt. Konkret kosteten am 22. Juli 2021 etwa ein Liter Formil H-Milch mit 3,5 Prozent Fett 0,99 Cent, eine 0,5-l-Dose Stiegl Goldbräu 0,99 Cent, 90 g Kelly's Popcorn 1,29 Euro, 100 g Berger Traditionsbeinschinken 2,09 Euro, ein Paprika 3er Mix 2,99 Euro und 42 Stück Hakle Feuchttücher 1,39 Euro. Zum Marktstart in Wien verzichtet Jokr sowohl auf einen Mindestbestellwert als auch auf eine Liefergebühr. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen steht jedoch unter Punkt IV. Preise: "Zusätzlich zum Gesamtwert der Bestellungen ist vom Kunden eine Liefergebühr zu entrichten. Die Liefergebühr wird dem Kunden als gesonderte Stelle im Warenkorb angezeigt."

Kein unbekannter Name

Gründer und Geschäftsführer von Jokr ist der Deutsche Ralf Wenzel. Der erfahrene Start-up-Unternehmer gründete bereits 2013 den Lieferdienst Foodpanda, den er drei Jahre später an Delivery Hero verkaufte. Als Co-Founder und General Manager Austria & Central Europe von Jokr fungiert der ehemalige Deliveroo Top-Manager Lukas Grabenwöger, der zum Marktstart in Österreich meint: "Wir sind unglaublich stolz darauf, Jokr als ersten Instant Retail Player in Österreich gelauncht zu haben. Wir wollen nur mit den relevantesten Produkten und der besten Kundenerfahrung so viele Kunden wie möglich glücklich machen - und vor allem Stress beim Einkaufen ersparen. Keine Kassa - statt zweite Kassa!"

Die Zentrale von Jokr befindet sich in New York, wo man im Juni 2021 mit Schnell-Lieferungen startete. Vertreten ist man weiters in São Paolo (Brasilien), Mexiko City (Mexiko), Bogota (Kolumbien), Lima (Peru), Warschau (Polen) und Wien. Um die Expansion weiter voranzutreiben, erhielt Jokr kürzlich 170 Millionen US-Dollar von internationalen Investoren, wie das Unternehmen am 20. Juli 2021 bekannt gab. 

Lukas Grabenwöger, Co-Founder und General Manager Austria & Central Europe von Jokr

stats