Editel: Jubiläumsfeier 25 Jahre EDI
 
Editel

Jubiläumsfeier 25 Jahre EDI

Archiv
Editel-Austria-Geschäftsführer Peter Franzmair © Archiv
Editel-Austria-Geschäftsführer Peter Franzmair © Archiv

Editel-Austria-Geschäftsführer Mag. Peter Franzmair lud Pioniere und Partner in den Pfarrwirt in Wien ein, um mit ihnen gemeinsam „25 Jahre EDI“ zu feiern.

Was 1987 als EDI-Technologie (elektronischer Datenaustausch) von einigen beherzten Querdenkern, ausdauernden Technologiefreaks und Visionären in Angriff genommen wurde, hat sich in den vergangenen 25 Jahren zu d e r unverzichtbaren Basis für das moderne Supply Chain Mangagement entwickelt. Aus der seinerzeitigen Ecodex entwickelte sich der EDI-Dienst hin zur nunmehrigen eBusiness Plattform eXite, über die pro Jahr im gesamten Zentral- und Osteuropäischen Raum mehr als 250 Millionen Transaktionen von rund 10.000 Unternehmen abgewickelt werden. Angetrieben wurde der EDI-Motor vor 25 Jahren von der Konsumgüterbranche. Inzwischen sind von der Gastronomie über Pharma, Fashion und Sportartikel bis hin zu den Banken viele Wirtschaftszweige - mit unterschiedlicher Nutzungsintensität - im Boot, deren Ziel die vollautomatisierte und papierlose Supply Chain ist. Deren große Stärke ist der Datenaustausch in Echtzeit, von der elektronischen Bestellung über selbige Lieferscheine und Rechnungen, Wareneingangsbestätigungen bis hin zu logistischen Informationen. Diese elektronischen Prozesse sichern Warenverfügbarkeit, Lagerbestand und nicht zuletzt effiziente Kostensteuerung.
stats