Nespresso: Kapselrecycling in Österreich wird...
 
Nespresso

Kapselrecycling in Österreich wird ein Jahr alt

-
Thomas Reuter, Nespresso-Österreich Geschäftsführer, freut sich über mittlerweile 500 Sammelstellen für gebrauchte Nespresso-Kaffeekapseln.® Nespresso/Alexander Koller
Thomas Reuter, Nespresso-Österreich Geschäftsführer, freut sich über mittlerweile 500 Sammelstellen für gebrauchte Nespresso-Kaffeekapseln.® Nespresso/Alexander Koller

Seit einem Jahr bietet Nespresso in Österreich im Zusammenhang mit einem verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt ein Kapselrecycling-Netz an. Hierzulande gibt es bereits über 500 Sammelstellen - sowohl in allen sieben Nespresso Boutiquen, als auch in den 185 Altstoffzentren der LAVU (Landesabfallverwertungsunternehmen AG), in denen die patentierten gebrauchten Alukapseln des Herstellers fürs Recycling aufbewahrt werden können.

Zudem können die Kapseln seit Anfang des Jahres auch im ausgewählten Elektrofachhandel zurückgegeben werden. Bis zum Jahr 2013 will Nespresso ein weltweites Netz errichten, um 75 Prozent der Kaffeekapseln recyclen zu können.
Thomas Reuter, Geschäftsführer von Nespresso Österreich betont: "Nachhaltigkeit ist für Nespresso nicht nur ein Schlagwort, sondern gelebte Unternehmenspraxis. Im Rahmen von Ecolaboration™, unserem Programm für nachhaltiges Wachstum, werden die Bereiche Kaffee, Kapseln und CO2-Ausstoß auf einzigartige Weise zusammengefasst." Und weiter meint er: "Wir freuen uns, dass unsere Initiative von den Nespresso Clubmitgliedern so gut angenommen wird. Wir möchten aber noch mehr Kaffeeliebhaber dazu ermutigen, ihren Beitrag zum Recycling zu leisten. Daher ist es das erklärte Ziel von Nespresso, die Kapazität für das Kapselrecycling bis 2013 zu verdreifachen. Über 500 Sammelstellen in Österreich nach nur einem Jahr sind ein toller Meilenstein für uns!"
stats