Attensam: Karriere machen im sauberen Büro
 
Attensam

Karriere machen im sauberen Büro

Attensam Bene Idea Lab
Oliver Attensam, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Attensam © Attensam Bene Idea Lab
Oliver Attensam, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Attensam © Attensam Bene Idea Lab

Eine im Auftrag des österreichweit tätigen Reinigungsspezialisten Attensam durchgeführte Studie zeigt: Für neun von zehn der Befragten ist ein sauberes Büro wichtig.

Über 70 Prozent der für diese Studie Befragten glauben, dass sich ein sauberer Arbeitsplatz positiv auf die eigene Karriere auswirkt. 92 Prozent der Interviewten halten ein sauberes Büro für sehr oder eher wichtig. 77 Prozent sind mit der Sauberkeit in ihrem Büro auch zufrieden. Drei von vier sind der Meinung, ein aufgeräumter Arbeitsplatz steigere das Wohlbefinden. 54 Prozent gehen davon aus, dass damit das Betriebsklima positiver wird, für 40 Prozent wird dadurch effizienteres Arbeiten ermöglicht. Durch eine reinliche Büroumgebung steigt für 36 Prozent die Arbeitsmotivation, für ein Drittel zeigt sich darin die Wertschätzung durch den Arbeitgeber. Interessant ist der Zusammenhang mit den eigenen Karrierechancen – 71 Prozent sehen hier einen positiven Effekt durch Sauberkeit am Arbeitsplatz. Wesentlich ist für die Befragten die Reinlichkeit in Sanitäranlagen (84 %), im Empfangsbereich (68 %), am Telefon (65 %), bei Sitzmöbeln (62 %), im Aufenthaltsraum und am Computer (jeweils 61 %).
Themen
Computer
stats