Kattus/Tag des Sekts: Prunkstücke zum Jubiläu...
 
Kattus/Tag des Sekts

Prunkstücke zum Jubiläumspreis

Kattus
Johannes Kattus, Leo Mayr und Sophie Kattus
Johannes Kattus, Leo Mayr und Sophie Kattus

Kattus feiert die Sektsaison im Jubiläumsjahr mit gesenkten Ab-Hof-Preisen und der zweiten Kunststück-Edition.

Mit dem Tag des Sekts startet Kattus in die diesjährige Sektsaison und lädt Liebhaber prickelnder Genussmomente ein, die Spezialitäten des Hauses für sich zu entdecken. Wer einen Abstecher in die Sektkellerei auf der Wiener Billrothstraße macht, kann bis Ende des Jahres den ein oder anderen Schaumwein zum Schnäppchenpreis ergattern. Darunter zum Beispiel die Kattus Grande Cuvée (0,75 l) sowie die Kattus Cuvée in der Magnum-Flasche. Außerdem gibt es zu zwei Imperial-Flaschen Kattus Frizzante gratis wahlweise die Flasche Kattus Frizzante Gurke-Minze oder Kattus Frizzante Ingwer-Melisse dazu.

"Besondere Momente bedürfen nicht immer großer Feiern. Ein Glas Sekt macht sie zu prickelnden Augenblicken der Freude. In diesem Jahr ist vieles anders, aber der Genuss bleibt. Dem hat sich unser Familienunternehmen seit über 160 Jahren verschrieben. Unser 130-jähriges Produktionsjubiläum möchten wir deshalb mit Sektfreundinnen und -freunden feiern. Wir laden zum Besuch in unsere Sektkellerei ein, der sich mit dem Ab-Hof-Verkauf besonders auszahlt", kündigt Johannes Kattus an, der das Unternehmen bereits in fünfter Generation führt.

Ein neues Kunststück

Ebenfalls in der Aktion enthalten, ist das Kattus Kunststück – Die Große Reserve, die erst letztes Jahr als neuer Premiumsekt an der Spitze der österreichischen Sektpyramide vorgestellt wurde und 40 Monate unter den wachsamen Augen von Kellermeister Herbert Pratsch auf der Hefe lagerte.
"Das Kattus Kunststück ist das Beste, das unseren Keller verlässt; eine Innovation, die uns mit Stolz erfüllt. Die Zusammenarbeit mit jungen Künstlern spannt den Bogen zwischen unserer langen Kellereitradition und gegenwärtigen Kunstströmungen. Für die Große Reserve haben wir uns bewusst Zeit gelassen, um etwas wirklich Großes und Einzigartiges zu schaffen", führt Johannes Kattus aus.

Leo Mayr, Johannes und Sophie Kattus
Kattus
Leo Mayr, Johannes und Sophie Kattus
Ab sofort ist übrigens die zweite Große Reserve des Kattus Kunststück in einer auf 650 Stück streng limitierten Edition erhältlich. Für die Gestaltung des neuen Flagschiffes des Wiener Familienunternehmens zeichnet der Künstler Leo Mayr verantwortlich und macht jede handbemalte Flasche zu einem Unikat und Sammelobjekt. Dabei konzentrierte sich Mayr auf Symbole für Freiheit, Liberalismus und Unabhängigkeit. Da sein beruflicher Ursprung im Verpackungsdesign liegt, näherte er sich behutsam und zeitgleich progressiv der Magnumflasche an. Beim genauen Blick zeigt sich, dass der Künstler sogar das traditionsreiche Kattus-Logo antastete und nach seinen Vorstellungen im Zentrum der Kokarde adaptierte. Am Karton findet sich Mayrs tiefgründige Menschenbeobachtung wieder, die nur auf den ersten Blick Naivität erahnen lässt, aber doch von Humor geprägt ist. Das Bild zeigt einen offensichtlich glücklichen, leicht beschwipsten Mann am Heimweg durch die Stadt. Gemeinsam mit seinem Hund strahlt er die Leichtigkeit und Freude aus, die sich wohl nur mit prickelnden Köstlichkeiten erleben lassen.

"Sekt ist Genuss, der nicht mehr elitär ist. Österreichischer Sekt ist in der Szene und Jugendkultur angekommen und ein Begleiter für schöne und bewegende Momente; für besondere Erlebnisse in einem großen Theaterstück, in dem jede und jeder eine Glanzrolle spielt", formuliert Mayr und erklärt weiter: "Ich möchte die Flasche nur markieren. Denn im Grunde ist die Magnumflasche an sich ein komplexes Mach- und Kunstwerk."

Kattus
stats