Hudson's Bay HBC: Kaufhof-Übernahme durch Ben...
 
Hudson's Bay HBC

Kaufhof-Übernahme durch Benko ist geplatzt

-
 Nichts wurde es aus der Übernahme durch Rene Benko - Galeria Kaufhof bleibt vorerst in kanadischem Besitz. (Foto: Galeria Kaufhof)
Nichts wurde es aus der Übernahme durch Rene Benko - Galeria Kaufhof bleibt vorerst in kanadischem Besitz. (Foto: Galeria Kaufhof)

Nichts wird es mit den Plänen des Tiroler Investors René Benko aus Karstadt und Kaufhof einen mächtigen Warenhaus-Konzern zu formen. Die kanadische Kaufhof-Mutter Hudson's Bay hat die Übernahme abgelehnt.

Drei Milliarden Euro hat signa Holding-Chef René Benko für den Kauf der angeschlagenen Kaufhauskette Galeria Kaufhof geboten, doch der Verwaltungsrat von Kaufhof-Eigentümer Hudson's Bay HBC hat nun dem Tiroler Investor einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht . der Deal wurde kurzerhand vom Tisch geschmettert. Zur Erinnerung: Hudson's Bay hatte 2015 Kaufhof um 2,8 Milliarden Euro von Metro erworben. Bereits damals wollte Benko mitbieten, bekam jedoch keinen Zuschlag.

Benkos Intentionen, gemeinsam mit Karstadt einen deutschlandweiten Kaufhaus-Konzern zu schaffen, sind somit auch im dritten Anlauf geplatzt. Die Gründe dafür wurden im Prinzip bereits im November des vergangenen Jahres bei Angebotslegung seitens Hudson's Bay kolportiert: Das Angebot von drei Milliarden Euro sei für deutsche Marktverhältnisse viel zu gering.

Benkos Pläne stießen jedoch auch Kaufhof-intern nicht unbedingt auf große Begeisterung. Kaufhof-Geschäftsführer Roland Neuwald in einem Interview mit der BILD: "Ich sehe nicht, dass dadurch ein besseres Geschäftsmodell entsteht. Unsere größten Konkurrenten sind die Amazons und Zalandos dieser Welt."

Pikantes Detail am Rande: Auch Hudson's Bay HBC kämpft mit massiven Umsatzrückgängen und der Internet-Konkurrenz durch Amazon & Co. Sichtbares Zeichen sind hiefür unter anderem auch häufige Managementrochaden. So löst zum Beispiel Helena Foulkes, die 25 Jahre lang beim Drogeriekonzern CVS Health tätig war, mit 19. Februar Richard Baker als Vorstandschef ab. Baker wiederum zieht sich in den Verwaltungsrat zurück.
stats