OeNB: Keine Chance für Geldfälscher
 
OeNB

Keine Chance für Geldfälscher

EZB
Yves Mersch, Mitglied des EZB-Direktoriums stellt den neuen Schein vor. © EZB
Yves Mersch, Mitglied des EZB-Direktoriums stellt den neuen Schein vor. © EZB

Der neue 50 Euro Schein ist fälschungssicher, verspricht die EZB. Gestern wurde der neue Schein offiziell vorgestellt, der ab dem 4. April 2017 ausgegeben wird. Händler sollten sich schon jetzt informieren.

Mit der neuen 50-Euro-Banknote wurde nach den 5-, 10- und 20- Euro-Banknoten gestern in Frankfurt die vierte Banknote der Europa-Serie (ES II) präsentiert. Analog zur 20-Euro-Banknote hat der neue 50-Euro-Geldschein dieselben Sicherheitsmerkmale, so etwa das Porträt-Wasserzeichen, die Smaragdzahl und das Porträt-Fenster. Das Design wurde modernisiert und die Farbe angepasst, um neue Sicherheitsmerkmale besser zu integrieren und eine einfache Unterscheidung der beiden Serien zu ermöglichen.

Nach einem starken Anstieg der Fälschungen im ersten Halbjahr 2015 (9.765 Stück) wurden im ersten Halbjahr 2016 in Österreich insgesamt 6.150 Fälschungen aus dem Umlauf sichergestellt. Das entspricht einer Reduktion der Fälschungszahlen von minus 37 Prozent, teilt die Österreichische Antionalbank (OeNB) mit. Die Bank begründet dies mit der Einführung der neuen 20er Scheine. Im ersten Halbjahr 2016 zählte sodann die 50-Euro-Banknote zu den meist gefälschten Banknoten in Österreich.

Die neue 50-Euro-Banknote soll dem Falschgeldaufkommen in dieser Kategorie entgegenwirken und sich schon bald in den Zahlen niederschlagen, hoffen die Nationalbänker. Die OeNB rät, in drei einfachen Schritte "Fühlen, Sehen, Kippen" die Echtheit zu prüfen. Für Einzelhändler bietet die OeNB Bargeldschulungen an. Auch 2016 tourt der Euro-Bus der OeNB bis zum 20. September durch ganz Österreich, um über unsere Währung zu informieren.

Die OeNB rät allen Händlern die Banknotenprüfgeräte verwenden: "Informieren Sie sich rechtzeitig vor dem Ausgabestart über die notwendigen Anpassungen, um eine für die Bevölkerung möglichst reibungslose Verwendung der neuen Banknote bieten zu können."
stats