kitzVenture: Schlecker-Reboot auf Kurs
 
kitzVenture

Schlecker-Reboot auf Kurs

Die Firmenzentrale und das Logistikzentrum für "Schlecker+" sind bereits gefunden, zudem stehen 39 Verträge für Filialen in Österreich und Deutschland.

Patrick Landrock, Geschäftsführer von kitzVenture und Mastermind hinter dem Schlecker-Relaunch, hat große Pläne für die Wiederbelebung der Drogerie-Kette. Aktuell erfolge "der Aufbau einer einzigartigen und innovativen Technologie-Plattform, die einen konkurrenzlosen Vorsprung gegenüber dem Mitbewerb verspricht." Dabei ist die Rede von einem Distributions-Konzept, das für die Abwicklung von Lieferungen an die Filialen, über den Onlineshop und von Direktlieferprozessen dient. Das dazugehörige Lager wird vollautomatisiert sein. Ziel ist es, in Filialnähe die Lieferung einer Onlinebestellung innerhalb von 90 Minuten abzuwickeln. Dazu Landrock: "Das kann in dieser Größe und Umsetzung kein Mitbewerber bieten und wird uns einen enormen Vorsprung garantieren. Damit kommen wir unserem Ziel, signifikante Marktanteile zu gewinnen und Marktführer zu werden, rasch näher."

Hier sei angemerkt, dass die ersten Filialen und der Onlineshop am 20. Oktober 2022 eröffnen sollen. Geplant sind Märkte mit einer Größe zwischen 2.000 und 2.500 Quadratmetern, in denen das volle Drogerie- und Lebensmittelsortiment angeboten werden soll. In Planung sind auch größere Geschäfte mit einem Angebot an Baumarktartikeln sowie Bürobedarf. Im ersten Schritt starten sieben Standorte in Österreich und 32 in Deutschland. Ebendort steht auch die Firmenzentrale, in Nordrhein-Westfalen. 2.400 Quadratmeter Bürofläche und 26.000 Quadratmeter Lager sind vorhanden, beschäftigt werden zu Beginn 250 Personen vor Ort.

Bislang konnte Landrock eigenen Angaben zufolge 150 Millionen Euro über eine Wandelanleihe lukrieren. "Wir sind dabei, ein Milliardenunternehmen aufzubauen, mit hunderten Arbeitsplätzen, langfristig sprechen wir sogar von tausenden", so der kitzVenture-Geschäftsführer.

Der kitzVenture-Geschäftsführer Patrick Landrock hat große Pläne für Schlecker+.

stats