Lidl: Knapp 100 Millionen Euro Investitionen ...
 
Lidl

Knapp 100 Millionen Euro Investitionen auch 2015

Lidl Österreich
Alexander Deopito, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Lidl Österreich. ©Lidl Österreich
Alexander Deopito, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Lidl Österreich. ©Lidl Österreich

Mit dem größten Investitionsprogramm der Firmengeschichte will Lidl Österreich die heimische Wirtschaft auch in diesem Jahr wieder nachhaltig stärken. Die qualitative Expansion steht dabei weiter im Fokus, bis Ende 2016 sollen fast alle 203 Filialen auf dem modernsten Stand sein.

Lidl Österreich führt seine Investitionsoffensive 2015 weiter. Bestehende Filialen werden sukzessive auf neuesten Stand gebracht, in Wundschuh bei Graz wird heuer im Herbst ein neues Zentrallager in Betrieb gehen. Bereits in den vergangenen beiden Jahren wurden rund 170 Millionen Euro investiert, allein für 2015 werden es knapp 100 Millionen Euro sein. „Neben der Fertigstellung unseres neuen Logistikzentrums in Wundschuh werden wir 2015 30 Filialen komplett modernisieren und erneuern. Zwölf Standorte werden sogar abgerissen und neu aufgebaut“, bestätigt Alexander Deopito, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Lidl Österreich.

Modernstes und nachhaltigstes Lidl-Lager Europas



2016 soll das Modernisierungsprogramm dann abgeschlossen sein und der Schwerpunkt wieder verstärkt auf den Ausbau des Filialnetzes gelegt werden. Basis dafür ist das dritte Lidl-Zentrallager, das derzeit im steirischen Wundschuh entsteht, rund 60 Millionen Euro fließen in diesen Bau. Ab Herbst 2015 werden hier auf etwa 37.000 Quadratmetern 18.000 Paletten Platz finden. Von Wundschuh aus werden dann rund 60 Filialen in der Steiermark, Kärnten und dem Südburgenland mit frischen Waren beliefert.
stats