Kommentar: Das ist Schwachsinn!
 
Kommentar

Das ist Schwachsinn!

Markus Wache
Willy Zwerger
Willy Zwerger

Was denkt man sich eigentlich dabei, wenn man Zweitwohnbesitzer in ihre Wochenendhäuser fahren, aber dort nicht einkaufen lässt?

Ich bin mir nicht sicher, aber das sind sicher keine normalen Lebensmittel, die die Verantwortlichen für derlei schwachsinnige Schikanen zu sich nehmen. Das muss etwas ganz anderes sein, etwas, mit dem Normalsterbliche nichts, aber schon überhaupt nichts anfangen können.

Okay, Wien und Niederösterreich haben sich dazu entschlossen, den Lockdown zu verlängern, im vollen Bewusstsein, dass dieser nichts mehr bringt, da sich die Zahlen im bisherigen Lockdown kaum bewegt haben. Man darf also annehmen, dass die Ansteckungsgefahr ganz woanders lauert als im coronakonzeptgeübten Handel oder bei den Dienstleistern. Von der Gastro ganz zu schweigen, aber das ist ein anderes Kapitel.

Wenn nun jetzt zum Beispiel ein sich in Hausarrest befindlicher Wiener in seinen Zweitwohnsitz nach Neusiedl fährt, ist es ihm bei Strafe - und dafür werden Nehammers Schergen schon sorgen - verboten, in Parndorf stehenzubleiben, zum ab Montag wieder geöffneten Friseur zu gehen und einzukaufen.
Wenn man schon einen harten Lockdown propagiert, dann bitte kompromisslos und nicht ausnahmenkreativ wie momentan üblich. Dann dürften wir aber auch nicht raus aus dem Haus in Wien oder Niederösterreich, und schon gar nicht in unsere Wochenendhäuser fahren, auch nicht zur Erholung irgendwo anders hin.

Bitte mich nicht misszuverstehen, wenn Maßnahmen notwendig sind, dann mit allen Konsequenzen, aber nicht nicht nachvollziehbare Ausnahmen ausrufen und diese mit nicht nachvollziehbaren Einschränkungen wieder ad absurdum zu führen. Wenn schon Schwachsinn, dann könnte man diesen ja auch so ausrufen, dass sich nicht die halbe Bevölkerung gefrotzelt fühlt. Zum Beispiel mit einem Regierungsballett in einem der geschlossenen Theater. Oder einem Kabinetts-Kabarett live aus dem Parlaments-Ausweichquartieren der Hofburg. Ach so, das spielen's ja ohnehin täglich. Erstaunlich, wie schnell man sich auch an so etwas gewöhnt.

stats