Kommentar: "Mach’s doch selber!"
 
Kommentar

"Mach’s doch selber!"

Manstein Verlag / Sabine Klimpt

Haben wir gemacht. Die Masken haben wir genäht, bevor dann auch schon der Handel eingesprungen ist, die Kindern haben wir unterrichtet, ihre Schul- und Beschäftigungsutensilien haben wir schließlich auch im LEH gefunden, den Arbeitsplatz haben wir, soweit möglich, zu Hause eingerichtet.

 Wir sind erst nach 9:00 Uhr einkaufen gegangen, um Risikogruppen mehr Raum im Handel einzuräumen, wir haben auch folgsam das Kaufhaus Österreich vor Weihnachten aufgerufen, gewillt, das eine oder andere Geschenk in Österreich zu kaufen. Wir sind brav testen gegangen, als es endlich möglich war, erst die unangenehmen Stierler-Tests, dann die unkomplizierten Antigen-Tests, und wenn der Bildungsminister es sagt, dann auch die Nasenbohrer-Tests. Außerdem stehen wir Gewehr bei Fuss, wenn die Impfung fertig ist. Wir melden uns auf allen Seiten dafür an, so sie existieren und funktionieren. Die Logistik und Projektplanung sind heikle Themen, eine schwierige Geschichte. War es schon bei den ersten Masken- und Schutzkleidungsbestellungen, die zentral organisiert werden sollten. Doch dafür gibt es Spezialisten, auch in Österreich. Übrigens auch solche, die einen  ernstzunehmenden Onlinemarktplatz  für Österreich aufbauen können. Nun gibt es vielerorts sogar haufenweise Impfstoffe, die an Alters- und Pflegeheime adressiert sind, berechtigterweise Impfkandidaten Nummer eins, die dann so nicht verimpft werden konnten. Weil die Bewohner nicht wollen, krank sind, die Pflegeheime mit der Bestellung überfordert waren oder Ähnliches. Manche meinen, sie organisieren das jetzt dann. Warum kann man Projektmanagement nicht auf Bundesebene verwenden?
„Vielleicht muss am Ende wieder der Handel einspringen, und Impfkabinen neben der Kassa aufstellen?“
Margaretha Jurik

Es gibt sogar Organisationen wie das Bundesheer oder das Rote Kreuz, die für Planung, Einteilung und Durchführung solcher Aktionen ausgebildet sind. Man könnte hier beispielsuchend auch nach Israel schauen. Vielleicht muss am Ende wieder der Handel einspringen, und Impfkabinen neben der Kassa aufstellen, zusätzliche Extremtiefkühlvitrinen organisieren und obendrein den Impfstoff auch selbst besorgen.
Themen
Kommentar
stats