AKNÖ: Konsumentenschutzpreis 2012 vergeben
 
AKNÖ

Konsumentenschutzpreis 2012 vergeben

AKNÖ
V.l.: AKNÖ-Direktor Mag. Helmut Guth, Edwin Möser und Andrea Wessely (ORF-Konkret), ARBÖ-Direktor Franz Pfeiffer, Heinz Bidner (NÖN), Josef Zinner (Hornbach), Florian Werner (Sport Eybl), AKNÖ-Präsident Hermann Haneder, Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Josef Leitner, Gernot Buchegger (Kronen Zeitung), Dr. Franz Karner Lebensmittelkontrolle, Michael Koch (ORF-NÖ) und Herwig Rezek (AKNÖ-Konsumentenberatung) © AKNÖ
V.l.: AKNÖ-Direktor Mag. Helmut Guth, Edwin Möser und Andrea Wessely (ORF-Konkret), ARBÖ-Direktor Franz Pfeiffer, Heinz Bidner (NÖN), Josef Zinner (Hornbach), Florian Werner (Sport Eybl), AKNÖ-Präsident Hermann Haneder, Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Josef Leitner, Gernot Buchegger (Kronen Zeitung), Dr. Franz Karner Lebensmittelkontrolle, Michael Koch (ORF-NÖ) und Herwig Rezek (AKNÖ-Konsumentenberatung) © AKNÖ

Ende September fand die Verleihung des vierten AKNÖ-Konsumentenschutzpreises durch AKNÖ-Präsident Hermann Haneder und Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Leitner statt.

Die AKNÖ zeichnete damit ausgewählte Organisationen, Institutionen, Unternehmen sowie Medien aus, die sich um den Konsumentenschutz besonders verdient gemacht haben. Die Preise wurden vergeben an: ARBÖ Niederösterreich, Lebensmittelkontrolle Niederösterreich, Schuldnerberatung Niederösterreich, Hornbach, Sport Eybl, Gernot Buchegger (Kronen Zeitung), Mag. Heinz Bidner (NÖN), Michael Koch (ORF-NÖ-Radio) und dieRedaktion von ORF-Konkret.

"Fluch und Segen - das sind für die Konsumentinnen und Konsumenten von heute die Möglichkeiten, die sich ihnen dank Internet, Online Banking und Globalisierung des Warenangebots bieten. Dass angesichts dieser Entwicklungen in den Augen vieler Menschen die Konsum- und Geschäftswelt immer komplizierter wird, merken wir im Beratungsalltag der AKNÖ-Konsumentenberatung. So mussten wir seit Einführung unserer Konsumentenrechtshilfe für unsere Mitglieder im Jahr 2002 über 1.000 Personen vor Gericht vertreten und ihre Rechte einklagen", sagte AKNÖ-Direktor Helmut Guth in seiner Begrüßungsrede. Aufgrund des steigenden Bedarfs an Beratungen initiierten die AKNÖ und das Land Niederösterreich im Jahr 2002 zudem die Aktion "Konsumentenschutz für alle". Damit konnten erstmals auch Nicht-Mitglieder die Expertise der AKNÖ in Anspruch nehmen und sich beraten lassen.
stats