Metro: Kretinsky erhöht seine Anteile
 
Metro

Kretinsky erhöht seine Anteile

Metro
© Metro
© Metro

Wie LZnet vermeldet, erhöht der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky seine Beteiligung an der Metro auf 29,99 Prozent.

Kretinsky zieht damit die Kaufoption seiner Holding EP Global Commerce (EPGC) für die noch von Haniel kontrollierten Metro-Aktien zumindest teilweise. So wird Kretinsky zum Stichtag 6. November knapp 45 Mio. Aktien aus dem Haniel-Portfolio erwerben, was zum aktuellen Börsenkurs von Metro einem Wert von rund 656 Mio. Euro entspricht. Damit steige der Anteil von EPGC an der Metro auf 29,99 Prozent und  bleibt damit knapp unter jener Schwelle, die ein Pflichtangebot an die Metro-Aktionäre erfordern würde.

Zur Erinnerung: Aktuell hält Kretinsky 17,52 Prozent der Metro-Anteile, mit dem Zukauf möchte jedoch EPGC seine Selbstverpflichtung als verantwortungsvoller strategischer Investor von Metro unterstreichen. Und: Das Unternehmen halte weiterhin eine Call-Option, um weitere Metro-Aktien aus dem Haniel-Portfolio zu erwerben. Haniel selbst hielt laut LZnet-Bericht in früheren Jahren bis zu 34 Prozent an Metro, hatte aber dann sukzessive Anteile verkauft.
stats