KSV1870: Schwere Zeiten für Quereinsteiger
 
KSV1870

Schwere Zeiten für Quereinsteiger

loufre - pixabay.com

Im Rahmen des Austrian Business Check hat KSV1870 bei 1.200 österreichischen Unternehmen unter anderem die aktuell besonders gefragten Eigenschaften von Mitarbeitern erhoben.

Bei der Mitarbeitersuche setzen Unternehmen zurzeit in erster Linie auf die Faktoren Zuverlässigkeit (67 Prozent), Fachkompetenz (59 Prozent) und Loyalität (47 Prozent). Querdenker (15 Prozent) und "innovative First-Mover" (11 Prozent) stehen aktuell auf der Beliebtheitsskala von Recruitern hingegen nicht ganz oben. Dies gilt ebenso für Quereinsteiger, die derzeit einen schweren Stand bei Neuanstellungen haben. Zu diesem Ergebnis kommt der Austrian Business Check 2021 des KSV1870, für den im März 2021 rund 1.200 österreichische Unternehmen von Marketagent befragt wurden.
„15 Prozent der österreichischen Unternehmen planen einen Zuwachs bei Mitarbeitern.“


Weiters wurde erhoben, wie sich die Mitarbeiteranzahl der heimischen Firmen in nächster Zeit aller Voraussicht nach entwickeln wird. Demnach gaben 62 Prozent der Betriebe an, die Mitarbeiteranzahl unverändert zu lassen. 15 Prozent planen sogar einen Zuwachs, sieben Prozent erwarten einen Rückgang und 16 Prozent wagen diesbezüglich noch keine Prognose. Expansiv sind vor allem die IT-Branche, die Bauwirtschaft und die Pharmaindustrie unterwegs. Pläne zum Mitarbeiterabbau kommen laut KSV1870 großteils aus dem Gastgewerbe.
stats