BMLFUW/Rewe International/VOEB: Lebensmittel ...
 
BMLFUW/Rewe International/VOEB

Lebensmittel sind kostbar - neue Info-Broschüre

Eine neue Info-Broschüre des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW), der Rewe International und des Verbands der Österreichischen Entsorgungsbetriebe (VOEB) soll auf den bewussten und wertschätzenden Umgang mit Lebensmitteln aufmerksam machen.

Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der Rewe International AG, Bundesminister Andrä Rupprechter und
© BMLFUW / William Tadros
Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der Rewe International AG, Bundesminister Andrä Rupprechter und
Ende Mai haben die österreichischen Händler im Rahmen der Initiative "Lebensmittel sind kostbar! - restlos genießen" eine freiwillige Vereinbarung zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen unterzeichnet. Eine der ersten Aktionen des Pakts ist die Veröffentlichung einer neuen Info-Broschüre, die viele hilfreiche Tipps und Tricks zur Eindämmung der Lebensmittelverschwendung enthält. Thematisiert werden etwa das Mindesthaltbarkeitsdatum, die Kühlkette, das Einfrieren, der Aroma-Erhalt und vieles mehr. Beigelegt wird der Folder in der August-Ausgabe der Maxima. "Wir haben bei der Reduktion von Lebensmittelabfällen in unserem Verantwortungsbereich schon viel erreicht. Aber wir wollen mehr tun. Wir bauen hier auf moderne Technologie genauso wie auf den Ideenreichtum und das Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um innovative Lösungen für die Zukunft zu finden", erklärt Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der Rewe International AG.

Richtige Entsorgung bedeutend
Trotz zahlreicher bereits umgesetzter Maßnahmen der österreichischen Händler, wie etwa Kooperationen mit karitativen Einrichtungen und flexiblen Logistik- und Bestellsystemen (lesen Sie dazu unsere Coverstory "Pakt gegen Lebensmittelverschwendung" in der Ausgabe 06/2017), kann das Wegwerfen von Lebensmitteln nicht zur Gänze verhindert werden. Dann kommt es allerdings auf die richtige Entsorgung an, betont Hans Roth, Präsident des VOEB: "Wenn einmal doch etwas weggeworfen werden muss, dann bitte richtig entsorgen. Denn biogener Abfall ist eine wesentliche Ressource und bringt sowohl ökologischen wie auch wirtschaftlichen Nutzen: Wir können daraus wieder wertvollen Dünger herstellen und mit gezielter Trennung von Bio- und Restmüll zusätzlich jährlich rund 10 Millionen Euro für die Bürger sparen. Sorgfalt bei der Trennung bringt´s – ökologisch wie wirtschaftlich gesehen!"

Die neue Info-Broschüre ist auch beim Bürgerservice des BMLFUW erhältlich und kann unter service@bmlfuw.gv.at bestellt werden.
stats