KSV1870: Lebensmittelbranche schnellt in Inso...
 
KSV1870

Lebensmittelbranche schnellt in Insolvenzstatistik 2015 deutlich nach vorne

Dieter Schütz/pixelio.de
© Dieter Schütz/pixelio.de
© Dieter Schütz/pixelio.de

Zielpunkt, Schirnhofer, Bäckereigruppe Pan&Co - alleine diese drei Insolvenzfälle schlugen im heurigen Jahr mit Passiva von mehr als 300 Mio. Euro zu Buche.

Insgesamt gab es laut KSV1870 im Jahr 2015 in der Lebens- und Genussmittelbranche hochgerechnet 146 Insolvenzfälle mit Passiva in der Höhe von 361 Mio. Euro. Damit überholte man im Branchenranking sogar die traditionell stark von Insolvenzen betroffene Bauwirtschaft, die 2015 auf 910 Insolvenzen mit Passiva in der Höhe von 324 Mio. Euro kam. Einzig der Bereich "Unternehmensbezogene Dienstleistungen" (Werbeagenturen, Managementtrainer, Frachtunternehmen etc.) erzielte mit 801 Insolvenzfällen und Passiva in der Höhe von 467 Mio. Euro einen noch höheren Wert. 

Generell verzeichnet die Insolvenzstatistik 2015 5.125 insolvente Firmen, was einem Rückgang von 5,5 % gegenüber 2014 entspricht. Gestiegen ist jedoch die Anzahl der betroffenen Dienstnehmer auf 21.200 (plus 1,4 % gg. Vorjahr). Geschuldet ist dieser Anstieg laut KSV1870 dem Insolvenzfall Zielpunkt mit rund 2.700 Mitarbeitern. Ohne diesen wäre die Anzahl der betroffenen Dienstnehmer gegenüber 2014 sogar um 11 % gesunken.

stats