Zielpunkt: Lehrlinge können Ausbildung fortse...
 
Zielpunkt

Lehrlinge können Ausbildung fortsetzen, Recruiting Day bei Lidl

Zielpunkt
©Zielpunkt
©Zielpunkt

69 Lehrlinge absolvieren derzeit eine Ausbildung bei der insolventen Handelskette Zielpunkt. Sie können diese nun bei Rewe, Spar, Hofer oder Lidl fortsetzen. Lidl veranstaltet zusätzlich für Zielpunkt-Mitarbeiter am 17. Dezember in Wien einen "Recruiting Day".

„Alle Lehrlinge des insolventen Handelsunternehmens Zielpunkt können ihre Lehre, wenn sie wollen, bei einer der anderen Supermarktketten Österreichs fortsetzen“, unterstrichen Vizekanzler und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) sowie Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ). Die Geschäftsleitungen der Handelsunternehmen Rewe, Spar, Hofer und Lidl hätten bereits ihre Zusage für die Übernahme der Zielpunkt-Lehrlinge gegeben, informieren die Minister in einer gemeinsamen Aussendung. „Keiner der 69 Lehrlinge von Zielpunkt muss sich Sorgen machen, dass er oder sie aufgrund der Insolvenz ihres Arbeitgebers nun ihre Lehre abbrechen oder mühsame Bewerbungsverfahren durchstehen müssen. Sie werden von den anderen vier Handelsunternehmen gerne aufgenommen und können ihre Ausbildung im Lebensmittelhandel umstandslos fortsetzen“, sagen Mitterlehner und Hundstorfer, die allen beteiligten Unternehmen für ihre Zusage ausdrücklich danken. "Das ist gerade vor Weihnachten ein sehr positives Signal."

Lidl mit Recruiting Day



Für den sogenannten „Recruiting Day“ von Lidl Österreich am 17. Dezember in Wien können sich Zielpunkt-Mitarbeiter ab sofort bis inklusive 13. Dezember mit ihrer Online-Bewerbung anmelden, egal für welche Position. Sowohl auf Facebook als auch auf der Karriere-Homepage des Unternehmens (www.lidl.at/karriere)wurde bereits ein Aufruf an alle Zielpunkt-Mitarbeiter gestartet.

„Die Situation für die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Zielpunkt ist sehr ernst. Wir wollen daher das in unserem Bereich Mögliche tun, um hier schnell und gezielt zu helfen!“, so Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Lidl Österreich. „Wir freuen uns über Bewerbungen auf allen Ebenen, auch wenn wir natürlich nicht allen Zielpunkt-Mitarbeitern einen Job bieten können. Aber was wir machen können, ist zu informieren und schnell und unbürokratisch den Zugang zu Bewerbungsgesprächen herzustellen“, so Schug weiter.

„Wir werden uns alle Bewerbungen so schnell wie möglich ansehen und diese rasch und unbürokratisch bearbeiten“, versichert Christian Putz, Bereichsleiter Personal bei Lidl Österreich. „Noch vor Weihnachten machen wir den zentralen Termin in Wien. Hier bekommen die eingeladenen Bewerber nähere Informationen über unser Unternehmen und wir können gleich Bewerbungsgespräche führen. In den Bundesländern werden wir die Bewerbungsgespräche direkt in den Filialen abhalten. Über diese Termine hinaus können sich natürlich alle Interessierten auch weiterhin online bei uns bewerben“, so Putz. Über weitere Details zum Bewerbungstag will Lidl Österreich die Bewerber zeitgerecht informieren.
stats