Lidl Österreich: Leichtere Flugblätter bei Li...
 
Lidl Österreich

Leichtere Flugblätter bei Lidl

Lidl Österreich
"Weniger ist mehr", lautet die Devise beim überarbeiteten Lidl-Flugblatt.
"Weniger ist mehr", lautet die Devise beim überarbeiteten Lidl-Flugblatt.

Kleiner, dünner, weniger - durch diverse Maßnahmen werden für die Prospekte des Diskonters jährlich 600 Tonnen weniger Papier verbraucht.

Es ist eine Mischung aus ökologischen Grundgedanken, Digitalisierung und der schwierigen Preissituation rund um Rohstoffe, die im Handel zur Reduktion vom Papierverbrauch anregen. Die deutsche Rewe Group lässt zukünftig die gedruckten Handzettel weg und die Baumarkt-Kette Obi hat bereits im Juni angekündigt, auf Prospektwerbung gänzlich zu verzichten. Ganz so radikal sind die von Lidl Österreich gesetzten Schritte nicht, denn die Flugblätter bleiben erhalten - wenn auch in abgespeckter Form. Das neue Format ist kleiner, hat weniger Seiten und auch das Gewicht und die Auflage wurden reduziert. Allein dadurch werden jährlich rund 600 Tonnen Papier eingespart.

Ersatzlos findet diese Reduktion allerdings nicht statt, wie Karsten Kremer, Geschäftsleiter Einkauf & Marketing bei Lidl Österreich, zusammenfasst: "Wir bauen seit Jahren sukzessive unser Online-Angebot aus. Bestes Beispiel ist unsere digitale Kundenkarte, die Lidl Plus App: In Österreich nutzen bereits knapp 1 Mio. Userinnen und User das digitale Angebot – ganz ohne Plastik oder Papier. Wir hoffen, dass die aktuelle Situation den digitalen Shift beschleunigt und unsere Gesellschaft damit einen weiteren Schritt in eine nachhaltigere Zukunft macht."

stats