Lidl Österreich: Lidl erhöht den Mindestlohn
 
Lidl Österreich

Lidl erhöht den Mindestlohn

Lidl Österreich
Anerkennung für Mitarbeiter: Lidl Österreich erhöht Löhne um bis zu 14 Prozent.
Anerkennung für Mitarbeiter: Lidl Österreich erhöht Löhne um bis zu 14 Prozent.

Der Diskonter zahlt seinen Mitarbeitern ab 2021 um bis zu 14 Prozent mehr Gehalt aus - deutlich über dem Kollektivvertrag.

Frohe Botschaft für die Lidl-Mitarbeiter kurz vor Weihnachten: Ab Jänner 2021 erhöht der Diskonter den Mindestlohn auf 11,50 Euro pro Stunde, in Bundesländern mit höheren Lebenserhaltungskosten sogar auf 12 Euro. In Tirol beispielsweise bedeutet die Erhöhung eine Steigerung von 14 Prozent. Zum Vergleich: gesetzlich vorgeschrieben sind 10,03 Euro pro Stunde, für Arbeiter sind es 10,44 Euro.

Alessandro Wolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Lidl Österreich: "Die Arbeit in den Filialen ist spannend, gleichzeitig oft auch sehr fordernd. Unsere Kolleginnen und Kollegen leisten hier nicht nur in einer Krise, sondern auch in normalen Zeiten sehr viel. Diese Leistung soll sich auch auf dem Lohnzettel widerspiegeln. Mit dieser Erhöhung gehören wir zu den Bestzahlern der Branche. Und das haben sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ganz einfach verdient."

stats