Lidl Österreich: Reparieren statt wegwerfen
 
Lidl Österreich

Reparieren statt wegwerfen

Lidl Österreich

Mit der "Tech-Box 21" bietet Lidl Österreich einen kostengünstigen Reparaturservice für elektrische und elektronische Geräte an.

Auf dem Parkplatz der Wiener Lidl-Filiale in der Seyeringer Straße 10 steht ab sofort ein Container, in dem elektrische und elektronische Geräte zur Reparatur abgegeben werden können. Das Konzept der Tech-Box 21 von der Firma Sunrep ist einfach: Privatpersonen bringen ihre defekten Haushalts-, Multimedia- oder Gartengeräte hin und bekommen einen kostenpflichtigen Kostenvoranschlag. Dieser Betrag wird bei der Übernahme verrechnet und nach der Reparatur von den Kosten abgezogen. "Leider schmeißen wir viele Dinge schon bei kleinen Defekten weg. Dabei lassen sich viele Schäden durch einfache Reparaturen beheben. Mit unserer ‚Tech-Box‘ möchten wir nicht nur das Leben von Elektrogeräten verlängern, sondern die Menschen auch zum Umdenken bewegen", so Willi Delpos, Inhaber von Sunrep und Erfinder der Tech-Box. Für große Geräte wie Waschmaschinen oder Geschirrspüler wird auch ein Vor-Ort-Service beim Kunden zu Hause angeboten. Die Initiative läuft vorerst sechs Monate und soll auf weitere Standorte ausgeweitet werden. 

Lidl Österreich engagiert sich schon seit Jahren gegen die Ressourcenverschwendung und ist seit 2017 Partner der Initiative "Mutter Erde". Geschäftsführerin Anita Malli begrüßt die Aktion von Lidl und Sunrep: "Wir verbrauchen so viele Rohstoffe, dass drei Planeten nötig wären. Wir müssen als Gesellschaft wieder lernen Dinge zu reparieren und länger zu nutzen. Die Reparatur-Initiative von SUNREP und Lidl Österreich ist ein wichtiger Schritt für einen schonenden Umgang mit den Ressourcen unseres Planeten."

Das Projekt punktet aber nicht nur mit Nachhaltigkeit, sondern auch mit einem soziale Ansatz. Denn die Tech-Box arbeitet mit dem AMS, der PVS, der Landesgesinnung für Mechatronik Wien sowie privaten Unterstützern zusammen und bietet langzeitarbeitslosen Technikern über 50 Jahre die Möglichkeit einer Festanstellung.

stats