Lidl/Spar/Hofer (Update 8.6.): Handel senkt d...
 
Lidl/Spar/Hofer (Update 8.6.)

Handel senkt die Schaumweinpreise

Lidl Österreich

Wie der Nationalrat Ende Mai beschlossen hat, soll mit 1. Juli die Schaumweinsteuer fallen. Lidl und Spar haben bereits angekündigt, die Steuererleichterung an die Konsumenten weiter zu geben.

Lange haben heimische Sektkellereien für den Fall der Schaumweinsteuer gekämpft, nun wurden sie endlich im Nationalrat beschlossen. Davon sollen aber auch die Konsumenten profitieren. Lidl Österreich legt sich als erster heimischer Lebensmittelhändler fest und hat angekündigt, die Steuererleichterung 1:1 an die Kunden weiterzugeben. Damit sparen sich die Konsumenten am 1. Juli dauerhaft 1 Euro pro Liter. „Für uns ist es nicht nur in Zeiten wie diesen selbstverständlich, dass wir Preisvorteile direkt an unsere Kunden weitergeben. Wir stehen für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Und das gilt natürlich auch in diesem Fall. So bleibt unseren Kunden am Ende des Tages wirklich mehr im Geldtascherl über. Darauf kann man sich bei uns verlassen!“, so Alessandro Wolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Lidl Österreich.
Auch bei Spar dürfen sich die Kunden ab 1. Juli auf die Preissenkung freuen. Damit werden bei Spar, Eurospar und Interspar über 230 Sekt-, Prosecco- und Champagner-Produkte um durchschnittlich 1 Euro billiger.
Bei Hofer müssen die Konsumenten erst gar nicht so lange warten.  Der Diskonter hat angekündigt, die prickelnden Schaumweine bereits ab sofort und damit schon knapp einen Monat vor der offiziellen Preissenkung um durchschnittlich einen Euro günstiger auszuzeichnen. (Update 8.6.)

Betroffen von der Preissenkung sind alle Flaschen mit einer Druckverschlusskappe, also Sekt-, Prosecco- und Champagner. Nicht betroffen von der Steuersenkung und Preisreduktion sind die günstigeren Frizzante, leicht erkennbar daran, dass diese nur einen Schraubverschluss aufweisen.
stats