Marketagent: Flugblätter des LEHs am beliebte...
 
Marketagent

Flugblätter des LEHs am beliebtesten

Wolfgang Eckert - pixabay.com

82 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher lesen zumindest fallweise die Prospekte des Lebensmittelhandels. Das ist ein absoluter Spitzenwert im Branchenvergleich.

Bei einer von Marketagent im Oktober 2020 unter 1.000 Österreicherinnen und Österreichern ab 18 Jahren durchgeführten Onlineumfrage gaben 53,5 Prozent an, dass sie Flugblätter am liebsten in gedruckter Form im Briefkasten erhalten. Mit riesigem Abstand folgen auf den Plätzen zwei und drei der bevorzugtesten Bezugsquellen die mobile Smartphone-App von Aktions-Plattformen (6,9 Prozent) und die Händler-Webseite im Internet (5,6 Prozent).

Große Unterschiede gibt es auch zwischen den Branchen, von denen die Österreicherinnen und Österreicher Flugblätter lesen. Am interessantesten wird demnach der Lebensmittelhandel empfunden, dessen Flugblätter 82 Prozent der Bevölkerung zumindest fallweise durchschauen. Geschlechtsspezifisch betrachtet sind es 76,6 Prozent der Männer und 87,1 Prozent der Frauen, die zu den Prospekten des LEHs greifen. Auf Platz zwei kommt der Elektrohandel mit 46,2 Prozent, wobei hier die Männer mit 59,3 Prozent deutlich mehr Interesse zeigen als die Frauen mit 33,9 Prozent. Auf Platz drei rangiert schließlich der Möbel- und Einrichtungshandel mit 43,7 Prozent und einer klar weiblichen Dominanz (Männer: 36,6 Prozent; Frauen: 50,3 Prozent). Am wenigsten oft wird zu den Prospekten der Optiker (9,6 Prozent) und des Schmuck- und Uhrenhandels (13,6 Prozent) gegriffen.

Inhaltlich interessieren sich die Österreicher bei Flugblättern am stärksten für Informationen über Preise/Sonderangebote (76 Prozent). Ebenfalls sehr beliebt sind Gutscheine für Preisnachlässe auf frei wählbare Produkte (71,2 Prozent) und Gutscheine für Preisnachlässe auf bestimmte Produkte (65,3 Prozent). Am Ende des Rankings der interessantesten Inhalte liegen übrigens Rezepte/Hintergrundinformationen (33,7 Prozent) und Gewinnspiele (32,7 Prozent).
stats